Modelljahrgang 2018

05. Oktober 2017 11:17; Akt: 05.10.2017 11:41 Print

Range Rover Sport wird zum Plug-in Hybrid

Der britische Gelände-Sportler geht im Modelljahrgang 2018 als neuer Plug-in Hybrid an den Start, der Elektro- und Benzinmotor in einem System vereint.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Technik-Transformation im Range Rover Sport: Jaguar Land Rover bringt mit seinen Bestseller jetzt sein erstes Plug-in Hybrid-Modell in die Verkaufsräume. Damit kommt der Range Rover Sport mehr denn je allen Anforderungen hinsichtlich Effizienz, Leistung und Flexibilität nach.

Der neue Range Rover Sport P400e verbindet das Beste aus zwei Welten: ein hochmoderner 2,0-l-Vierzylinder-Benziner aus der selbst entwickelten Ingenium-Reihe mit 221 kW/300 PS und ein 85 kW/116 PS starker Elektromotor. Gemeinsam erzeugen die beiden Motoren eine Systemleistung von 297 kW/404 PS, die permanent an alle vier Räder übertragen wird. Damit beschleunigt der neue Range Rover Sport als Plug-in-Hybrid in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Umweltfreundlich

Dank seines kombinierten Benzin-Elektro-Antriebs stößt der neue Range Rover Sport P400e im kombinierten NEFZ-Messzyklus gerade einmal 64 Gramm CO2 pro Kilometer aus.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Fahrer können zwischen zwei Fahrmodi wählen:

1. Parallel-Hybrid-Antrieb als Standardfahrmodus: Er kombiniert Benzin- und Elektroantrieb. Batterieladung und Kraftstoffverbrauch lassen sich mithilfe von zwei unterschiedlichen Funktionen des Lademanagements optimieren.

2. Elektroantrieb: Damit wird der Range Rover Sport rein elektrisch mit der Energie aus der Bordbatterie betrieben. Dank der Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 13kWh Kapazität soll der Wagen bis zu 51 Kilometer weit kommen.

Keine drei Stunden bis zur Aufladung

Den Land Rover-Ingenieuren gelang bei der Unterbringung des Akkus eine Lösung, die das Platzangebot im Innenraum ebenso optimiert wie die Gewichtsverteilung: Während der 2,0-l-Ingenium-Benziner vorn längs eingebaut ist, befindet sich der 85 kW/116 PS starke Elektromotor in der ZF-Achtstufenautomatik in der Fahrzeugmitte – neben dem integrierten 7-kW-On-board Charger. Den Zugriffspunkt für das Ladekabel finden die Nutzer an der Fahrzeugfront. Die Lithium-Ionen-Batterie mit prismatischen Zellen hat ihren Platz im Heck unterhalb des Kofferraumbodens.

An einer geeigneten „Wall Box“ mit 32A-Sicherung soll der Range Rover Sport in gerade einmal zwei Stunden und 45 Minuten komplett aufgeladen sein. An einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose mit 10 Ampere benötigt das britische SUV über das serienmäßige Ladekabel angeblich rund siebeneinhalb Stunden, bis die Energiespeicher wieder voll sind.

Der neue Range Rover Sport kann ab sofort bestellt werden. Die Preise beginnen bei 72.800 Euro.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Christine Scharfetter)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.