Dach flog weg

22. September 2016 14:16; Akt: 10.10.2016 03:40 Print

Raumspray-Duftwolke ließ Raucher-Auto explodieren

Am Mittwoch ist ein 17-Jähriger im deutschen Duisburg schwer verletzt worden, als er den schlechten Geruch aus einem verrauchten Auto vertreiben wollte. Er setzte so viel Raumspray ein, dass es zur Explosion kam. Das Glas-Panoramadach flog sogar davon.

 (Bild: Fotolia.com)

(Bild: Fotolia.com)

Fehler gesehen?

Der 17-Jährige wollte zur Mittagszeit im Ortsteil Friemersheim dem VW Touareg, den sein Bruder vor einer Woche gekauft hatte, einen besseren Geruch verpassen und den vorhandenen kalten Rauch eliminieren. Er verwendete dafür raue Mengen verschiedener Raumsprays, ein explosives Gasgemisch braute sich im Inneren des Wagens zusammen.

Als der junge Mann die Beifahrertür öffnete und sich die Innenbeleuchtung einschaltete, entzündete sich das Gemisch. Es kam zu einer heftigen Verpuffung, wodurch das Panoramadach des VW samt Rahmen aus der Verankerung gerissen wurde.

Der Deutsche erlitt Verbrennungen zweiten Grades an beiden Armen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

>