Opels Kombi im Test

22. November 2017 04:30; Akt: 21.11.2017 17:59 Print

Viel Sport und Komfort im Insignia Sports Tourer

von Jörg Michner - 260 PS lassen schnell vergessen, dass man in einem Kombi sitzt. Aber auch wer nicht den stärksten Motor hat, wird den Sports Tourer schätzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damit ein Kombi zum Sport-Kombi wird, braucht es drei Dinge: Einen starken Motor, ein dynamisches Design und sehr viel Platz. In allen drei Punkten darf Opel beim Insignia Sports Tourer ein fettes, grünes Hakerl dahinter setzen.

In unserem Fall wurde das ohnehin flotte Exterieur mit dem Design-Paket OPC Line noch sportlicher gemacht, was man vor allem an den Seitenschwellern merkt. Und unter der Haube sitzt ein 2 Liter großer, turbogeladener Vierzylinder mit 260 PS, angetrieben von einer 8-Gang-Automatik und einem Allradantrieb. Oder kurz gesagt: Wir fahren die Spitzenversion, die sich vor keinem direkten Konkurrenten verstecken muss.

Sie startet bei 45.090 Euro, mehrere Extras wie Lederausstattung, Technologie-Paket, Panoramadach oder Park & Go Premium-Paket treiben den Preis auf 57.300 Euro. Doch bei all der Technik, die im Insignia Sports Tourer verbaut ist, stellt das ein ziemlich gutes Preis/Leistungs-Verhältnis dar, merken wir nach ein paar Tagen.

Technologie ohne Ende
Als Komfortmensch schätzt man besonders den Massagesitz, die automatische Sitzheizung (bzw. die Klimasitze), bei den aktuellen Temperaturen die Lenkradheizung, die Front- und Rückkamera (die beim rückwärts Ausparken hervorragend vor Querverkehr warnt) und das Bose Soundsystem. So ist man richtig entspannt unterwegs.

Dazu trägt auch das Handling des Insignia Sports Tourers bei. Er liegt gut auf der Straße, das Lenkrad bietet die richtige Mischung aus Leichtgängigkeit und Widerstand, damit man nicht vergisst, dass man bei aller Sportlichkeit noch rund 1,6 Tonnen im Heck hat. Dabei gibt der permanente Allradantrieb zusätzliche Sicherheit.

Wer sich für Turbo-Version mit 260 PS entschieden hat, dem sollte im Vornhinein klar sein, dass der Wagen nicht unter 10 Liter pro 100 Kilometer kommt, wenn man auch in der Stadt unterwegs ist. Auf der Autobahn spielt er aber seine volle stärke als "Tourenwagen" aus: Trotz kräftiger Beschleunigungsvorgänge brauchen wir nur 7,5 Liter - kleinere Motoren schaffen aber natürlich weniger.

Ideal für lange Strecken
Unabhängig von der Motorisierung sind wir aber jedenfalls angenehm und entspannt unterwegs, längere Strecken sind kein Problem. Außerdem können wir uns ja dabei massieren lassen. Wer also (berufsbedingt) viel Zeit im Auto verbringt, legt dementsprechend viel Wert darauf, dass er nicht verspannt und verkrampft aussteigt.

Einzig der Spurhalteassistent ist dabei verbesserungswürdig: Er reagiert recht gut und ist vor allem in "Notfällen" eine große Hilfe, allerdings sollte er vorausschauender agieren - also früher und weicher. So ist es etwas schwierig, ihm mehr oder weniger blindes Vertrauen entgegen zu bringen, da er die Spur gerne bis ganz zum Rand ausnutzt.

Was dafür zu einem angenehmen Fahrgefühl beiträgt, ist das große Platzangebot. Damit ist nicht nur der 560 Liter große Kofferraum gemeint, der sich bei umgelegter Rückbank auf 1.665 Liter vergößert und eine 2,05 Meter lange stufenlose Ladefläche bietet. Opel hat nämlich nicht auf die, die hinten sitzen vergessen: Auch größere Menschen finden genug Platz für ihre Beine und man sitzt fast genauso bequem wie Fahrer und Beifahrer.

Wir waren sehr gerne mit unserem Insignia Sports Tourer unterwegs, es gibt nichts, dass wir vermissen. Außer vielleicht ein Kühlschrank und ein kleiner Whirlpool. Platz dafür gäbe es ja noch...

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jetzt Kia am 22.11.2017 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt nicht mehr Opel-Fan

    Wars die Polit-Edition?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jetzt Kia am 22.11.2017 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt nicht mehr Opel-Fan

    Wars die Polit-Edition?