Plötzlich Sinkflug

21. April 2017 07:59; Akt: 21.04.2017 09:43 Print

Eurowings: Notlandung auf dem Weg nach Wien

Auf dem Weg von Hannover nach Wien musste eine Eurowings-Maschine am Donnerstag in Prag notlanden.

Symbolbild (Bild: Eurowings)

Symbolbild (Bild: Eurowings)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich hätte der Eurowings-Flug 5805, der am Donnerstag um 17.09 Uhr sogar 6 Minuten zu Früh in Hannover startete, um 18.45 Uhr in Wien-Schwechat landen sollen. Doch dazu kam es nicht.

Doch kurz vor 18 Uhr kündigte der Pilot plötzlich den Sinkflug an. Circa hundert Menschen waren an Bord als die Maschine in Prag notlanden musste.

Das ging ohne Probleme vonstatten, das Flugzeug wurde anschließend evakuiert. "Es geht ihnen gut", sagte ein Flughafensprecherin zum "Kurier".

Rauch im Laderaum
Der Grund für die Notlandung wurde etwas später bekannt: Es habe eine Rauchentwicklung im Frachtraum gegeben. Feuerwehr und Rettungskräfte standen bereit, doch Brandspuren wurden keine gefunden.

Die Landebahn des Vaclav Havel-Flughafens in Prag musste wegen des Vorfalls vorübergehend gesperrt werden, weshalb es notwendig war, auch andere Flugzeuge umzuleiten.

(csc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 21.04.2017 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notlandung

    Lieber eine Notlandung als nicht zum Zielflughafen zu gelangen

  • Bertl Kral am 23.04.2017 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    gibt eh schon zuviele Flieger

    die unsere Luft verpesten, und die Schuld allein aus Eigeninteresse den Autofahrern umhängen ! Leider ist deren Lobby aber derart stark, so das die weiterhin mit verbilligtem Treibstoff und Steuervergünstigungen expandieren können. Seltsam, daß vor allem die angeblich um die Umwelt besorgten Grünen, da nichts dazu meinen oder gar beitragen, um den Wildwuchs zu stoppen ?! Einfache Rechnung: Wenn ~300 Leute mit ihren Autos diese Strecke fahren, verbrauchen die allesamt weniger als der eine Flieger. Ausserdem brauchen die sich nicht schickanieren zu lassen und können pausieren sooft sie wollen-

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bertl Kral am 23.04.2017 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    gibt eh schon zuviele Flieger

    die unsere Luft verpesten, und die Schuld allein aus Eigeninteresse den Autofahrern umhängen ! Leider ist deren Lobby aber derart stark, so das die weiterhin mit verbilligtem Treibstoff und Steuervergünstigungen expandieren können. Seltsam, daß vor allem die angeblich um die Umwelt besorgten Grünen, da nichts dazu meinen oder gar beitragen, um den Wildwuchs zu stoppen ?! Einfache Rechnung: Wenn ~300 Leute mit ihren Autos diese Strecke fahren, verbrauchen die allesamt weniger als der eine Flieger. Ausserdem brauchen die sich nicht schickanieren zu lassen und können pausieren sooft sie wollen-

  • fuhrinat am 21.04.2017 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notlandung

    Lieber eine Notlandung als nicht zum Zielflughafen zu gelangen