Der Sommer ist noch nicht vorbei!

20. August 2018 13:49; Akt: 20.08.2018 13:52 Print

City-Beach-Guide: Ein Wochenende am Strand

Der Sommerurlaub ist schon vorbei und man möchte gleich wieder weg: Kein Problem, hier kommen coole Wochenend-Trips in europäische Städte mit Sandstrand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeder kennt es: Man kommt aus dem wohlverdienten Urlaub zurück, der sowieso viel zu kurz war, und der Alltag hat einen viel schneller wieder als es einem lieb ist. Diese Zeit eignet sich ideal, um sich nochmal eine kurze Auszeit in einer spannenden Metropole zu gönnen. Und dafür hat checkfelix.com ein paar echte Geheimtipps recherchiert: Viele europäische Städte, die nicht zwingend dafür bekannt sind, locken mit Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle und sandigen Stränden, mitten in der City.

Berlin, Weißer See
Oftmals liegt das Gute doch so nah: Denn all diejenigen, die es noch nie länger als ein verlängertes Winter- oder Herbstwochenende in die bewegte deutsche Metropole geschafft haben, sollten Berlin definitiv für einen Städtetrip im Sommer einplanen. Mit mehr als 10 Meter an der tiefsten Stelle ist der Weiße See im Berliner Stadtteil Pankow nämlich ein echter Geheimtipp. Der Park rundherum isoliert allfälligen Lärm und die Cocktailbar auf Sandstrand sorgt auch mitten in der Stadt für echte Beach-Vibes.

Warschau, Ciszyca
Nur rund 25 Kilometer vom Zentrum der polnischen Hauptstadt entfernt, findet sich ein nettes kleines Städtchen: Ciszyca. In der Touristen-Szene momentan noch vollkommen unbekannt, trifft man dort auf einen wunderschönen feinen und meist leeren Sandstrand, der von einer einladenden Grünfläche umgeben ist und direkt an die Weichsel grenzt. Wer auf zwei Rädern unterwegs ist, wird sich freuen: Man erreicht den Strand bei Ciszyca wunderbar mit dem City-Bike.

Dublin, Shelley Banks
Auch in Irland locken tolle Sandstrände, die bei schönem Wetter zum Sonnen und Bräunen einladen. So zum Beispiel der Strand in Shelly Banks in der Nähe von Sandymount, einem Stadtteil östlich von Dublin. Wer sich also von einem straffen Sightseeing-Programm einen Tag Auszeit gönnen möchte, kann dort Sonne tanken, Muscheln sammeln oder bei guten Wetterbedingungen auch Windsurfen.

Rotterdam, Quarantine
Im 13. Jahrhundert als kleines Fischerdorf dokumentiert, ist es heutzutage neben der Hauptstadt wohl Hollands modernste Stadt: Rotterdam lockt jährlich viele Urlauber in die Niederlande und hat sich zur urbanen, internationalen Metropole entwickelt. Kulturelle Angebote, vom Jahrmarkt bis zu klassischer Musik begeistern genauso wie Häuser im altholländischen Stil. Und dann sorgt Quarantine für Strandgefühle. Auch wenn der Strand nicht ganz einfach zu erreichen ist, lohnt sich ein Ausflug auf den sandigen Untergrund allemal – Blick auf die ganze Stadt inklusive.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(kiky)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.