Weihnachtsstimmung

10. Dezember 2017 10:46; Akt: 10.12.2017 11:10 Print

Die 10 schönsten Adventmärkte Österreichs

Vom Burgenland bis nach Vorarlberg: Hier kommen die zehn vermutlich schönsten Christkindlmärkte des Landes.

Bildstrecke im Grossformat »
Der burgenländische Christkindlmarkt vor de Schloss Kulisse öffnet noch einmal von 15. bis 17. Dezember seine Tore. Geboten wird neben Essen und Punsch auch Kunsthandwerk. Wer sich aufwärmen will, kann auch die Ausstellungen im Schloss besuchen. In Wien erstrahlt das Weihnachtsdorf Schloss Belvedere auch heuer wieder bis zum 26. Dezember in stilvollem barocken Design. Die zahlreichen Verkaufshütten bieten im romantischen Schlosspark des oberen Belvedere Kunsthandwerksstücke und ausgefallene Weihnachtsgeschenke. An den gastronomischen Ständen gibt es für alle Geschmäcker etwas. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgen nationale und internationale Gospelchöre und Musikgruppen. Vor der Karlskirche wird bis 23. Dezember Genuss hochgeschrieben und Kunsthandwerk zum Erlebnis. Vor allem das Gastronomieangebot konnte in diesem Jahr erfolgreich auf rein biologisch zertifizierte Zulieferfirmen umgestellt werden. Zu den Highlights zählen auch heuer wieder neben Musik- und Kunstdarbietungen, die Schauwerkstatt und das Karussell der Fundgegenstände. Der berühmteste Christkindlmarkt Österreichs lockt jährlich Millionen Besucher zwar nicht mit Kunsthandwerk, dafür aber mit seinem atemberaubenden Lichtermeer an. Insgesamt gibt es hier bis zum 26. Dezember 154 Stände mit Süßem, Salzigen und natürlich Punsch. Das absolute Highlight ist der 25 Meter hohe große Christbaum, der heuer aus Frastanz stammt und direkt vor dem Rathaus platziert ist. Der Weihnachtsmarkt in Niederösterreich begeistert vor allem mit einem authentischen Ambiente. Durch die Barockstallung, die Drechslerei und die Schnapsbrennerei wird an jedem Wochenende bis zum 17. Dezember eine Stimmung von traditionell ländlicher Weihnacht versprüht. Bis zum 23. Dezember hat der Weihnachtsmarkt in der Steiermark wieder an jedem Adventwochenende von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Vor der Basilika locken zahlreiche Stände, während im Raiffeisensaal ein echtes Lebkuchenhaus in Lebensgröße auf die Besucher wartet. Advent-Flair direkt auf dem See: Bis 23. Dezember kann hier per Schiff zwischen drei Orten gependelt werden. Die Highlights: eine schwimmenden Punschhütte und die 20 Meter hohe schwimmende Laterne. Der Advent.Markt in Salzburg ist umrahmt von hölzernen Engelstoren. Am 10., 16., 17. und 23. Dezember werden regionale Köstlichkeiten und traditionelles Kunsthandwerk geboten. Das Highlight: ein Riesen-Adventkranz, geschmückt mit vielen Kugeln und Holzsternen. Bekannt ist der Weihnachtsmarkt in der Altstadt Innsbrucks vor allem für seinen prächtigen Lichterbaum vor dem Goldenen Dachl. Geschmückt sind aber auch die kleinen Seitengassen, in denen Märchenfiguren Geschichten lebendig werden lassen. Traditionelle Weihnachtsartikel, kulinarische Köstlichkeiten und zahlreiche Punschstände erwarten die Besucher des Weihnachtsmarkts am Kornmarktplatz & Leutbühel bis 23. Dezember. Zu den Highlights zählen die eigens gebaute Krippe in der Nepomukkapelle am Kornmarktplatz sowie der große Christbaum, der von einer Gemeinde aus dem schönen Bregenzerwald gespendet wird.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Duft von Orangenpunsch und gebrannten Mandeln in der Luft und sentimentale Weihnachtslieder in den Ohren: Ohne Christkindlmärkte wäre es für viele einfach kein richtiges Weihnachten.

Umfrage
Welcher ist Ihr Lieblings-Weihnachtsmarkt in Wien?
11 %
14 %
5 %
4 %
9 %
15 %
2 %
4 %
12 %
1 %
1 %
1 %
1 %
10 %
0 %
4 %
1 %
5 %
2 %
-2 %
Insgesamt 169 Teilnehmer

Aber nicht nur unsere schöne Hauptstadt erstrahlt im Lichtglanz über Holzhütten, vom Burgenland bis nach Vorarlberg locken köstliche Leckerein und faszinierendes Kunsthandwerk. Während vor den Österreichs Schlössern die Gäste das atemberaubendem Ambiente ins Staunen versetzt, zählen zu den Highlights auch das Karussell der Fundgegenstände am Wiener Karlsplatz, ein ein echtes Lebkuchenhaus in Lebensgröße am Mariazeller Advent, eine schwimmenden Punschhütte beim Wolfgangseer Advent und eine eigens gebaute Krippe in der Nepomukkapelle in Bregenz.

Welche Christkindlmärkte sie nicht verpassen sollten, erfahren Sie in der Diashow.

(Christine Scharfetter)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Opa G'spritzt am 19.12.2017 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Erstaunlich

    Das Breitenleer Adventdorf ist mit einem Abstimmungsergebnis von zur Zeit -2 % nicht sehr beliebt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Opa G'spritzt am 19.12.2017 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Erstaunlich

    Das Breitenleer Adventdorf ist mit einem Abstimmungsergebnis von zur Zeit -2 % nicht sehr beliebt.