Tipps für Flugreisen

15. August 2018 06:18; Akt: 13.08.2018 15:57 Print

Das sind die häufigsten Fehler bei der Flugbuchung

Flüge online zu buchen wird immer einfacher. Doch das heißt nicht unbedingt, dass man auch den günstigsten Flug bekommt. Hier ein paar Fehler, die man vermeiden sollte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob man tatsächlich den günstigsten Flug bekommt, liegt meist nicht an den Services im Web, sondern an Kleinigkeiten, die man schon bei der Reiseplanung beachten sollte. Um ohne großen Aufwand viel Geld zu sparen, hat das Flugreiseportal "Checkfelix" ein paar der häufigsten Fehler bei der Flugbuchung zusammengesucht, die Reisende besser vermeiden sollte.

Umfrage
Fliegen Sie oft?
47 %
13 %
20 %
20 %
Insgesamt 1511 Teilnehmer

Fehler 1: Bei der Flugbuchung nicht flexibel sein

Flexibilität macht sich enorm bezahlt. Flüge am Freitagabend bzw. Sonntagabend sind am teuersten, alle wollen am Wochenende nach Hause bzw. weg. Dasselbe gilt für Flüge am Montagmorgen und Freitagabend, zu diesen Zeiten reisen ebenfalls viele Geschäftsreisende.

Die besten Wochentage mit den günstigsten Preisen für flexible Reisende sind Dienstag, Mittwoch sowie auch Donnerstag und Samstag. Vermeiden Sie Flüge am Morgen bis 9 Uhr und abends ab 18 Uhr – dort sind meist Geschäftsreisende unterwegs und die Kapazitäten der Airlines knapper.

Fehler 2: Von kleinen Flughäfen abfliegen

Wenn Sie z.B. von Grad oder Klagenfurt nach New York fliegen wollen, bezahlen Sie meist sehr hohe Preise. In diesem Fall kann sich eine Autoreise nach Wien oder sogar München enorm auszahlen.

Größere Flughäfen sind wie große Lebensmittelketten. Sie haben eine höhere Frequenz, Airlines eine höhere Auslastung, die Gebühren sind niedriger und da mehrere Airlines dieselben Strecken fliegen stehen sie dementsprechend im Konkurrenzdruck zueinander und so werden auch die Flüge billiger.

Fehler 3: Nur Direktflüge buchen

Umsteigen zahlt sich durchaus aus. Auch selbst kombinierte Routen zählen dazu. Zum Beispiel kann es in machen Fällen durchaus günstiger sein, von Klagenfurt mit Ryanair nach London zu fliegen und von dort mit einer anderen Airline weiter nach Südafrika zu fliegen.

Das ist natürlich nur für Reisende zu empfehlen, die viel Zeit haben bzw. sich gut mit Flugbuchungen auskennen. Immerhin könnte es auch sein, dass Reisende eine Nacht am Flughafen verbringen oder sich ein Hotelzimmer nehmen müssen, um die Zeit zum Weiterflug zu überbrücken. Hier sollten die Unannehmlichkeiten mit der Ersparnis gut abgewogen werden.

Fehler 4: Immer mit derselben Airline fliegen

Es gibt nicht "die" eine günstige Fluglinie. jede Airline hat ihre Routen, ihre Prioritäten und ihren Markt. Es kann durchaus vorkommen, dass eine Airline auf der Strecke London - Hong Kong ungeschlagen im Preis ist, allerdings unglaublich teuere Flüge von London - New York anbietet.

Deshalb zahlt es sich vor jeder Flugbuchung aus, Angebote von Fluglinien zu vergleichen.

Fehler 5: One-Way-Flüge buchen

One-Way-Flüge mit herkömmlichen Airlines (AUA, Lufthansa, British Airways, usw.) sind teuer. Sie kosten nicht etwa, wie man annehmen könnte, die Hälfte, sondern meist genausoviel wie ein Hin- und Rückflug. Nur bei Billigairlines zahlt man tatsächlich pro Flugstrecke.

Fehler 6: Zu viel Gepäck

Gepäck heißt Gewicht und je schwerer ein Flugzeug ist, desto mehr Treibstoff wird für den Transport benötigt. Noch dazu ist es personalintensiv. Vor allem Billigairlines machen hier Einsparungen und wollen früher oder später Aufgabegepäck komplett abschaffen.

Informieren Sie sich deshalb vorab über Gepäcksgrenzen und versuchen Sie, nur das Nötigste einzupacken. Das spart nicht nur Geld, sonder auch Kraft beim Schleppen.

Fehler 7: Sich nicht über Schnäppchen informieren

Da verpassen Reisende etwas: Denn oft möchten Airlines bestimmte Routen promoten und reduzieren deshalb für kurze Zeit ihre Preise auf jenen Routen radikal. Suchen Sie deshalb nach Ausnahmeangeboten, die nichts mit regulären Preisen bzw. Preiskalkulationen zu tun haben.

Die Angebote sind meist nur sehr kurzfristig – oft nur wenige Stunden, im besten Fall einige Tage – verfügbar. D.h. man sollte spontan und flexibel sein und gleich zuschlagen. Nicht zu empfehlen bei Reisen für mehr als zwei Personen.

Fehler 8: Spontan und kurzentschlossen buchen

Morgen nach Barcelona? In zwei Wochen nach Bangkok? Das kann teuer werden. Grundsätzlich gilt: Je früher man bucht, umso eher findet man einen billigeren Flug. Zwei bis drei Monate sind eine gute Zeit. Für Reisen zu speziellen Ereignissen (z.B. Silvester, Weihnachten, Ostern) oder auch in der Sommersaison bzw. den Schulferien dürfen es ruhig vier bis fünf Monate im Voraus sein. Spontan und kurzentschlossen zu buchen ist daher nur bei Ausnahmeschnäppchen zu empfehlen.

Hier finden Sie noch weitere Tipps zur Flugbuchung:
10 Tipps, um günstige Flüge zu finden

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knut Randauch am 15.08.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Noch zu Schilling-Zeiten

    führen wir ohne Plan mit Gepäck nach Schwechat und meldeten uns am Restplatzschalter. Wir wußten um 8 noch nicht, wo wir um 9 hinfliegen werden. Dann wurden es 14 Tage Kos All Inclusive mit Flug um 600 ÖS pro Person.

  • Billy Jean King am 15.08.2018 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Rückflug

    Die Flugreise Wien - Amsterdam - Wien ist doppelt so teuer wie der Flug Amsterdam - Wien - Amsterdam. Daher habe ich in Amsterdam gebucht und beide Tickets wurden vom Reisebüro nach Wien gesendet.

    einklappen einklappen
  • Billy Jean King am 15.08.2018 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Supersonderangebot

    Supersonderangebot: Wien - Berlin! mit retour um Euro 29,90 für Flugtickets? In Schwechat musste dann nur noch Euro 479,- Kerosingebühr und Euro 129,90 Abfluggebühr und Euro 49,90 für 20kg Handgepäck sowie Euro 146,90 Landegebühren bezahlt werden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 16.08.2018 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buchung

    Ich habe noch nie die sogenannten billigen Flüge gesehen

  • Billy Jean King am 15.08.2018 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Supersonderangebot

    Supersonderangebot: Wien - Berlin! mit retour um Euro 29,90 für Flugtickets? In Schwechat musste dann nur noch Euro 479,- Kerosingebühr und Euro 129,90 Abfluggebühr und Euro 49,90 für 20kg Handgepäck sowie Euro 146,90 Landegebühren bezahlt werden.

  • Billy Jean King am 15.08.2018 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Rückflug

    Die Flugreise Wien - Amsterdam - Wien ist doppelt so teuer wie der Flug Amsterdam - Wien - Amsterdam. Daher habe ich in Amsterdam gebucht und beide Tickets wurden vom Reisebüro nach Wien gesendet.

    • poris pecker am 15.08.2018 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Billy Jean King

      weil wien einer der teuersten flughäfen ist.

    einklappen einklappen
  • Knut Randauch am 15.08.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Noch zu Schilling-Zeiten

    führen wir ohne Plan mit Gepäck nach Schwechat und meldeten uns am Restplatzschalter. Wir wußten um 8 noch nicht, wo wir um 9 hinfliegen werden. Dann wurden es 14 Tage Kos All Inclusive mit Flug um 600 ÖS pro Person.

  • erich07 am 15.08.2018 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Fehler

    Fehler 8 stimmt nicht. Bei meiner Urlaubsbuchung nach Myarmar war der billigste Tarif eine Woche vor Abflug. In der Business-Class fast derselbe Preis wie die Eco vor 8 Wochen. Ein Flug nach Dubrovnik 3 Wochen vorher Eco 330,-, in der Business-Class 2 Tage vor Abflug 300,--. Daher buche ich immer frühestens 1 - 2 Wochen vor Abflug.