Rooftop-Bars

10. Oktober 2017 11:19; Akt: 10.10.2017 11:27 Print

Kühle Drinks über den Dächern der Weltstädte

Vier heiße Dachterrassen-Spots von Amerika bis Australien – und die passenden Cocktail-Rezepte dazu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Panoramablick über die Stadt der Engel:Mit einem Getränk in der Hand den Blick über die Lichter der Stadt schweifen lassen – an kaum einem Ort der Welt lässt sich das besser genießen als in Bangkok. Die Sky Bar des Hotels Lebua erlangte dank ihrem Auftritt im zweiten Teil von "Hangover" weltweit Berühmtheit. Nun hat die wohl bekannteste Rooftop-Bar der Stadt ein kleines Geschwisterchen bekommen: Alfresco 64 ist die höchste Outdoor-Whisky-Bar der Welt und befindet sich im 64. Stock des Wolkenkratzers. Auf der Karte finden sich erlesene Tropfen und ausgefallene Cocktail-Kreationen auf Whisky-Basis.

Eintauchen in die coole Crowd New York Citys: "Sehen und gesehen werden" lautet das Motto im Plunge. Die Rooftop-Bar im Hotel Gansevoort ist ein Top-Spot, um einen Blick auf Celebritys zu erhaschen. Nicht nur mischen sich diese ab und zu unters Publikum, von der verglasten Terrasse sieht man auch direkt auf den Pool des Soho House, eines Privatclubs, in dem sich die A-Promis tummeln. Gratis gibt es die einmalige Aussicht im Meatpacking District nicht. Die Cocktailpreise haben es in sich.

Hipster-Himmel in Kapstadt: Vor drei Jahren eröffnet, hat sich Up Yours in kürzester Zeit zu einem Insider-Tipp entwickelt. So schön und jung das Publikum, so entspannt ist die Atmosphäre. Auf der Dachterrasse des Yours Truly verbringt die kreative Szene Südafrikas bei Bier und Pizza die lauen Sommerabende. Jedes Wochenende bringen lokale und internationale DJs das Publikum zum Tanzen.

Wo sich die Melbourner am liebsten tummeln: Die australische Metropole ist ein Dachterrassen-Paradies. Hier gibt es Kinos, Zeltplätze, Pools und natürlich Clubs und Restaurants unter freiem Himmel. Zu den beliebtesten Spots zählt die Palmz Rooftop Bar im mehrstöckigen The Carlton Club. Besonders an den Wochenenden ist der Andrang hier riesig. Einen Vorteil hat der Platzmangel: Bei Drinks unter Palmen kommt man schnell mit Einheimischen ins Gespräch.

Sehen Sie in der Bildstrecke die Cocktail-Kreationen zu den einzelnen Bars.

(Red)

Themen