40.000 Tickets verkauft

27. Februar 2018 11:48; Akt: 27.02.2018 12:04 Print

Grünes Licht für Nikis LaudaMotion

Die neue Fluglinie von Niki Lauda hat laut Verkehrsministerium endlich alle Genehmigungen und bereits 40.000 Tickets verkauft.

Niki Laudas neue Fluglinie wird vorerst nicht in Wien starten. (Bild: zVg)

Niki Laudas neue Fluglinie wird vorerst nicht in Wien starten. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Niki Lauda hat für seine LaudaMotion, die die insolvente Airline Niki übernommen hat, alle nötigen Genehmigungen erhalten, bestätigte das Verkehrsministerium jetzt einen Bericht des "Kurier". Sowohl das AOC als auch die Betriebsgenehmigung seien bereits am Freitag erteilt worden, berichtet die Zeitung.

Laut einem Brief an die Mitarbeiter seien für von Lauda betriebene Condor-Flüge 40.000 Tickets verkauft. "Ohne Werbung", wie er stolz in dem Schreiben mitteilt. Zunächst soll es vor allem Flüge von Düsseldorf und Frankfurt nach Spanien mit insgesamt 14 Flugzeugen geben. Aber auch von München aus soll geflogen werden. Ob Lauda auch aus Wien Flüge anbieten wird, ist derzeit noch unklar.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(Red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nil am 27.02.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Zwang

    Es wird keiner gezwungen bei Lauda zu arbeiten. Jeden steht es frei vom AMS Bezüge zu beziehen.

  • Immerfair Bleiben am 27.02.2018 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Entlohnung unter dem Existenzminimum

    Es ist zutiefst erschütternd, dass es immer mehr Arbeitsplätze gibt, die der Ausbeutung der Arbeitnehmer dienen. Wer sein Personal nicht ordentlich entlohnen kann oder will, sollte kein Arbeitgeber sein dürfen. Ein mtl Einkommen von unter 1000 Euro mag in 'Dritten Welt-Ländern' viel sein, in Österreich reicht es jedoch kaum zum Überleben. Schande über die mächtigen Konzerne und vor ihnen buckelnden Politiker, die diese untragbare Zustände zu verantworten haben.

  • ehklar am 27.02.2018 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Und Kabinenpersonal hat er auch? Wer geht für Normalarbeitszeit 956 Euro = netto ca 50 Euro unter Mindestsicherung arbeiten? Gibt's beim Betreten des Fliegers irgendwo einen Kollektenbecher?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Satrie Jetzt am 27.02.2018 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    Recht hat er. Die Leute ausnutzen, wo es nur geht. Und die Kunden, die bekommen günstige Tickets und können sich dann später über den schlechten Service aufregen, die wollen Pantoffeln/Decke/Menü für den Preis :) :) :)

    • HENRY2018 am 28.02.2018 18:20 Report Diesen Beitrag melden

      Toll

      Volle Satire jetzt. Die LH (Aua) hat jetzt wieder einen Konkurrenten. Toll

    einklappen einklappen
  • Nil am 27.02.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Zwang

    Es wird keiner gezwungen bei Lauda zu arbeiten. Jeden steht es frei vom AMS Bezüge zu beziehen.

  • Immerfair Bleiben am 27.02.2018 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Entlohnung unter dem Existenzminimum

    Es ist zutiefst erschütternd, dass es immer mehr Arbeitsplätze gibt, die der Ausbeutung der Arbeitnehmer dienen. Wer sein Personal nicht ordentlich entlohnen kann oder will, sollte kein Arbeitgeber sein dürfen. Ein mtl Einkommen von unter 1000 Euro mag in 'Dritten Welt-Ländern' viel sein, in Österreich reicht es jedoch kaum zum Überleben. Schande über die mächtigen Konzerne und vor ihnen buckelnden Politiker, die diese untragbare Zustände zu verantworten haben.

  • ehklar am 27.02.2018 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Und Kabinenpersonal hat er auch? Wer geht für Normalarbeitszeit 956 Euro = netto ca 50 Euro unter Mindestsicherung arbeiten? Gibt's beim Betreten des Fliegers irgendwo einen Kollektenbecher?

    • Dodo2340 am 28.02.2018 11:58 Report Diesen Beitrag melden

      Einschulungsphase

      Das ist das Entgelt während der Schulungsphase. Ist bei anderen Airlines auch nicht viel höher. Werfen Sie einen Blick in den KV. Sogar die niedrigsten KV-Gehälter liegen alle über ca 1.200 Euro p.m

    • HENRY2018 am 28.02.2018 18:23 Report Diesen Beitrag melden

      NoGift

      Da sehen sie wie viel zu hoch die Mindestsicherung ist.

    einklappen einklappen