Dänemark

02. Dezember 2017 16:54; Akt: 02.12.2017 17:13 Print

Ein Haus komplett aus Lego-Steinen

In Billund ist vor kurzem das Lego House entstanden. Es umfasst Ausstellungsräume und Werkstätten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Willkommen im brandneuen Lego House im dänischen Billund. Nach siebenjähriger Planungs- und Bauphase wurde das Gebäude im September eröffnet, es soll Museum und Werkstatt für große und kleine Fans sein.

Umfrage
Würden Sie gerne einmal das Lego House besuchen?
71 %
17 %
12 %
Insgesamt 83 Teilnehmer

Wer denkt, dass da einfach ein paar Leute aus der Lego-Fabrik ans Werk gegangen sind, die gerade nichts Besseres zu tun hatten, der irrt. Und zwar gewaltig. Für das Design des Hauses wurden der renommierte Architekt Bjarke Ingels und sein Atelier BIG engagiert. Er durfte sich auf sagenhaften 12.000 Quadratmetern und vier Etagen austoben.

Alles über Legos

Unterschiedliche Erlebniszonen laden unter anderem dazu ein, einen eigenen Film zu gestalten oder Roboterautos zu konstruieren. Im Erdgeschoss erklärt die historische Sammlung den Siegeszug der kleinen Klötzchen um die ganze Welt.

In einem weiteren Ausstellungsraum gibt es eine große Galerie der Meisterwerke zu bestaunen, die geniale Kreationen von Fans aus der ganzen Welt vereinigt. Kernstück des Lego-Hauses ist der sogenannte Tree of Creativity, der aus über sechs Millionen Bausteinen besteht, in über 24.000 Arbeitsstunden zusammengesetzt wurde und der auf 15 Metern über alle Etagen nach oben strebt.

Chic & "gemütlich"

Das absolute Highlight, das sogar die hartgesottensten Lego-Fans staunen lässt, ist die Nachbildung einer Wohnung, die vollständig mit Legosteinen eingerichtet wurde. Sie wirkt nicht etwa schlicht oder kindlich, sondern ist im Gegenteil außerordentlich chic und designlastig.

Im Elternschlafzimmer gibt es ein Bett, das als Kopf einen sechs Meter hohen Wasserfall zeigt, der sich in ein Becken voller Legosteine ergiesst. Das Kinderzimmer zeichnet sich durch eine kunterbunte Tapete aus Legobausteinen aus. Ein Rausch der Farben!

Lego total

Vom Bett über den Fernseher bis zu den Familienfotos – alles ist aus Lego. Es gibt ganz viele witzige Details zu entdecken, zum Beispiel die aufgeschlagene Zeitung oder die Hausschuhe, die selbstverständlich ebenfalls aus Legos bestehen. Die einzige Konzession an die Normalität ist die Bettwäsche – und wir nehmen mal an auch das WC-Papier. Ansonsten: nur Lego-Steine, wohin man blickt!

Schlafen in Legos

Alle Besucherinnen und Besucher des Lego-Hauses können diese Wohnung bestaunen. Aber eine ganze Nacht darin verbringen, das dürfen sie leider nicht. Das war nur einer einzigen Familie vorbehalten, die einen Wettbewerb gewonnen hatte und am 24. November die Wohnung nur für sich allein beanspruchen durfte.

Sie wurde schon am Flughafen standeslaut von einer Lego-Limousine in Empfang genommen. Unter anderem konnte sie Mahlzeiten aus Lego gestalten und bekam die echten Versionen von Lego-Robotern serviert. Dazu erhielt die Familie Profi-Tipps von Meister-Lego-Bauer Jamie Berard.

Es muss ein absoluter Traum für Lego-Fans gewesen sein. Aber auch normale Besucherinnen und Besucher haben im Lego House viel zu staunen. Inmitten von 25 Millionen Bausteinen hat man das Gefühl, eine Lego-Figur zu sein. Und wer wollte das nicht schon mal sein?

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(20min)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kosmopolit am 02.12.2017 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    In Österreich nix los

    Schade das es solche coolen Sachen nur im Ausland gibt. In Österreich nur tote Hose,einfach langweilig. Das einzige was man hier zeigen kann ist das Mozart Haus und Schloss Schönbrunn,und selbst das ist zum Einschlafen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kosmopolit am 02.12.2017 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    In Österreich nix los

    Schade das es solche coolen Sachen nur im Ausland gibt. In Österreich nur tote Hose,einfach langweilig. Das einzige was man hier zeigen kann ist das Mozart Haus und Schloss Schönbrunn,und selbst das ist zum Einschlafen.

    • Schukraid am 06.12.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kosmopolit

      stimm ich voll zu noch nichtmal die thermen bei uns sind halbwegs so genial wie die im ausland egal was und wo wie man machen will in österreich gibt es entweder garnix davon oder es ost nur 20% von dem was im ausland zu bieten ist

    einklappen einklappen