Ohne Vampire

19. August 2018 11:03; Akt: 19.08.2018 11:03 Print

Kaufen Sie Bellas Haus aus "Twilight"

In der "Twilight"-Reihe muss sich Teenager Bella Swan mit diversen Vampiren herumschlagen. Ihr Haus könnten Sie jetzt kaufen.

Video: 20M
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Buch- und Filmreihe "Twilight" hat Abertausende von Fans. In den Büchern von Stephenie Meyer, die auch verfilmt wurden, geht es um den Teenager Bella Swan (Kristen Stewart), die zu ihrem Vater nach Washington zieht. Dort lernt sie den Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson) kennen, die beiden verlieben sich und müssen ab da für ihre Liebe kämpfen – und Werwölfe kommen auch noch vor.

Umfrage
Haben Sie "Twilight" gesehen?
60 %
40 %
0 %
0 %
Insgesamt 5 Teilnehmer

"Bellas House" zu verkaufen

Das Haus, das in allen fünf Filmen das Zuhause von Bella Swan war, steht nun zum Verkauf: Für 349.900 Dollar könnten Sie in einer berühmten Filmlocation, die heute als "Bellas House" bekannt ist, wohnen.

Das Haus hat vier Schlafzimmer und zwei Bäder auf 232 Quadratmetern. Für die Auftritte in den Filmen wurde das Haus von der Filmproduktion teilweise umgestaltet. Ein Familienmitglied der Besitzer sagte gegenüber den Medien: "Wenn Sie jemals die Chance haben, ihr Zuhause von einem Produktionsdesigner umgestalten zu lassen: Tun Sie es! Die wissen, was sie tun."

Änderungen beibehalten

Entsprechend haben die Besitzer nach dem Ende der Dreharbeiten die Änderungen der Produktionsfirma beibehalten. So sind die Wände in Grün, Gelb und Blau bemalt. Geblieben sind auch die Türen und Fenster von 1935, dem Baujahr des Hauses.

Laut den Besitzern war es absurd, das eigene Haus in einem Film zu sehen. "Und nicht nur das Haus, sondern auch das Zimmer, in dem man gerade sitzt." "Bellas House" befindet sich in St. Helena, einer Ortschaft mit 12.000 Einwohnern in Oregon, USA.

Die Szene aus "Twilight", in der Bella Swan ihr neues Zuhause das erste Mal sieht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.