Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Spongebob-Restaurant wird Realität

Die ersten Bilder

Spongebob-Restaurant wird Realität

Was kann Sandbells?

Neues Fitnesstool

Was kann Sandbells?

The Purge: Anarchy

Horror vom Feinsten

The Purge: Anarchy

23.09.2011

Richtige Beschäftigung

"Hilfe, was mache ich mit meinem kranken Kind?“

little girl in bed

(© fotolia)

Die Grippezeit steht vor der Tür. Krank sein ist nicht schön, jeder von uns kennt das Gefühl aus der Bahn des Alltags geworfen zu werden, eingeschränkt zu sein. Kinder erleben Krankheiten anders als Erwachsene. Denn: Wenn das Schlimmste vorüber ist, ist bei ihnen trotzdem noch Schonzeit angesagt.


Daheim ist alles langweilig! „Ich will raus! Auf den Spielplatz!“, ruft die kleine dreijährige Eva. Geht aber nicht, sie hat Halsweh und hustet jämmerlich, noch während sie ihre Forderung stellt.

little girl with cold

(© fotolia)

Fernseher für kranke Kinder tabu
Da sich Eva noch schonen muss, darf sie ihren kleinen Körper nicht überstrapazieren. Einfachste Lösung in dieser Situation: ab vor den Fernseher! Viele Eltern tun es, auf jeden Fall aber ist es falsch. Die vielen Reize, die beim Fernsehen auf das Kind einfließen überstrapazieren das Gehirn und die Leistungsfähigkeit, eine Genesung zögert sich so hinaus. Dasselbe gilt übrigens für Spielkonsolen!

Hier sind die besten Ideen, um kranke Kinder ohne Reizüberflutung auf andere Gedanken zu bringen:

• 1-2 Jahre altes Kleinkind: Musik-CD, Kinderlieder mitsingen und mitklatschen, Bilderbücher ansehen, Wörter erfassen und lernen, Farben erlernen

• 2-3 Jahre altes Kleinkind: Bilderbücher anschauen, Kurzgeschichten vorlesen, Beschäftigung mit der Lieblingspuppe oder Lieblingsstofftier, Singen

Teddy mit Stethoskop

(© fotolia)

• 3-4 Jahre alte Kinder: Im Bett mit einem verkehrten Tablett als Stütze malen für einen geliebten Menschen wie Papa, Oma oder Tante. Mit Schere und Papier etwas für den Bruder oder die Kindergartenfreundin basteln. Bekannte Lieder aus dem Kindergarten singen. Puzzeln.

• 4-5 Jahre alte Kinder: Gesellschaftsspiele spielen, Kartenspiele wie Memory, Kinderbücher vorlesen

• 5-6 Jahre alte Kinder: Selber Geschichten erfinden lassen, Märchen vorlesen

• 7-12 Jahre alte Kinder: Bücher lesen und Spiele spielen, das Verständnis eine Krankheit zu haben, entwickelt sich in dieser Alterspanne mehr und mehr.



Elisabeth Mondl



News für Heute?


Verwandte Artikel

Wer als Kind viel fernsieht wird eher kriminell

Unsoziales Verhalten gefördert

Wer als Kind viel fernsieht wird eher kriminell

Juli 2013 bringt neuen Beschäftigungsrekord

Hundstorfer präsentiert Zahlen

Juli 2013 bringt neuen Beschäftigungsrekord

Wer Olympia im Büro schaut, muss Chef fürchten

Unbedingt Einverständnis holen

Wer Olympia im Büro schaut, muss Chef fürchten

Prozess: Pistorius wehrt sich gegen Live-TV

Sieht seine Rechte verletzt

Prozess: Pistorius wehrt sich gegen Live-TV

Amazon macht TV-Boxen Konkurrenz

Eigenes "Settop" ab Herbst

Amazon macht TV-Boxen Konkurrenz

Depression: Jeder 10. krank gemeldet

Briten depressiver als Italiener

Depression: Jeder 10. krank gemeldet

Kinder können wegen PCs kaum mehr schreiben

70 Prozent der Erstklässler

Kinder können wegen PCs kaum mehr schreiben

Griechisches Staats-TV wieder auf Sendung

Neuer Name, neuer Sendeort

Griechisches Staats-TV wieder auf Sendung

Mehr Kinder-Psychiater für Wien

Jedes 5. Kind auffällig

Mehr Kinder-Psychiater für Wien





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich