Schöne Haut Gesundheit

So lassen sich Narben vermeiden

So lassen sich Narben vermeiden

(© fotolia)

Wunde
Schnittverletzungen, Operationen oder Stürze in der Kindheit - kaum einer der keine Narbe auf seinem Körper "trägt". Was Sie tun können um frische Narben richtig zu pflegen erfahren Sie hier. Die besten Tipps hat heute.at für Sie zusammengestellt!

Narbe
Eine Narbe entsteht aus einer Wunde, die beim Verheilen mit Narbengewebe verschlossen wird. Im Vergleich zu normaler Haut ist das minderwertiges Bindegewebe. Durch Farbe und Struktur hebt sich das Narbengewebe von der Umgebung ab. Das muss aber nicht sein!

Pflaster
Wirkungsvolle Narbenpflege beginnt bereits bei der Wundheilung. Narbenbildung kann nie ganz verhindert werden, aber mit diesen Tipps können Sie dazu beitragen, dass sich Ihr Hautbild verbessert und schmerzende oder juckende Narben sich bessern:

Das sind die besten Tipps gegen Narbenbildung:

  • Massage fördert Durchblutung: Wenn die frische Narbe anschwillt, sich rötet oder sogar verhärtet, sollten Sie diese mehrmals täglich durch kräftigen Druck massieren. Das fördert die Durchblutung des umgebenden Gewebes, und trägt zu Geschmeidigkeit der Narbe bei. Dazu verwenden Sie eine pflegende Salbe oder eine spezielle Narbencreme mit den Wirkstoffen Allantoin oder Dexpanthenol.
  • Calendula oder Johanniskrautöl: Diese Wirkstoffe gelten als wundheilend und entzündungshemmend: Zur Narbenpflege zwei- bis dreimal täglich vorsichtig einmassieren.
  • Keine parfumhaltigen Cremes: Sie könnten Allergien auslösen
  • Narbenpflaster: Nachdem die Wundheilung abgeschlossen ist, können sie zwei bis drei Monate lang getragen werden. Sie üben einen Druck aus und vegrößern die Ebenmäßigkeit der Haut.
  • Keine extreme Temperaturen: Schonen Sie Ihre Narbe mindestens ein halbes Jahr vor zu großer Kälte oder Hitze - das kann die Regeneration des Gewebes stören und die Narbenbildung negativ beeinflussen.
  • Keine Sonne oder Solarium: Vermeiden Sie direkte Sonneinstrahlung bzw den Solarium-Besuch. Frische Narben können davon eine dunkle Schattierung behalten.
  • Keine enge Kleidung: Das Narbengewebe kann auf die Reizung der enganliegenden Kleidung mit Rötungen und Verhärtungen reagieren.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Gesundheit (10 Diaserien)