Für Schoko-Naschkatzen Gesundheit

Die 15 besten Schlank-Tipps für Ostern

Osterhase

Osterhase

Die vielen süßen Hasen- und Ostereier verleiten uns zu den Feiertagen zum Naschen. Wer jetzt nicht dicker werden will, muss diszipliniert sein. Schließlich macht sich Schokohasen-Hüftgold nicht besonders gut, wenn in wenigen Wochen die Bikini-Saison beginnt.

+++ Die größten Diät-Lügen +++

Hier die besten Schlank-Tipps für Ostern:

Ostereier verstecken.
Nein, damit ist nicht gemeint, dass sie durch die Stadt rennen und Nester bauen, oder durch den Garten hirschen und Eier hinter Büsche legen. Gemeint ist: Verstecken Sie die süßen Schoko-Eier aus Ihrer Reichweite. Denn wer die Süßigkeiten außer Sichtweite lagert, kommt weniger in Versuchung, zuzugreifen: Aus den Augen, aus dem Sinn...

Staniolpapier nicht wegwerfen.
Heben Sie ruhig alle Ostereier-Papiere auf, die Sie ausgewickelt haben. Denn der Abfall erinnert Sie ständig daran, was Sie bisher alles gegessen haben!

Oster-Lauf.
Im ganzen Land finden jetzt Lauf-Veranstaltungen statt. Fackeln Sie nicht lange und nehmen Sie an einem Lauf teil. Sollte das aus organisatorischen Gründen nicht klappen, laufen Sie selbst eine Runde und nehmen dies zum Anlass, künftig regelmäßig laufen zu gehen.

Pilgern.
Gehen Sie spazieren. Lüften Sie sich aus. Versuchen Sie dabei zu schwitzen. Pilgern Sie zum nächsten Gipfelkreuz, zur nächsten Hütte, zum nächsten Marterl.

Kren essen!
Verzichten Sie auf die zweite Ladung Osterschinken und häufen Sie sich lieber mehr Kren auf den Teller. Denn Krenn lässt den Körper schneller verbrennen und ist noch dazu reich an Vitamin C.

Model-Bilder aufhängen.
Denken Sie an die bevorstehende Badesaison und hängen Sie sich Fotos von absoluten Topmodels an die Wand. Glauben Sie uns: das Essen wird Ihnen vergehen.

Schummel-Eier.
Wickeln Sie anstelle der Schoko-Eier kleine Gemüsebällchen in Staniolpapier. Das hält schlank.

Viel Eierpecken.
Pecken Sie, was das Zeug hält. Das trainiert die Muskeln und besonders den Bizeps. Dann verschenken Sie die gebrochenen Eier an Freunde oder, nach den Feiertagen, an Ihre Kollegen.

Tee statt Osterschnaps.
Verzichten Sie auf Alkohol während der Osterfeiertage. Denn Alkohol macht dick. Trinken Sie stattdessen lieber Tee!

Oster-Besuch.
Schnappen Sie sich ein Fahrrad, um Ihre Verwandten zu besuchen, anstatt das Auto zu nehmen. Oder noch besser: Gehen Sie zu Fuß, wenn irgend möglich.

Holz hacken.
Leben Sie am Land und nicht in Kärnten (denn da sind sie verboten), bereiten Sie ein Osterfeuer vor, indem Sie genügend Holz hacken. Das verbrennt Kalorien.

Oster-Tanz.
Am Land wird die Oster-Tracht angezogen und im Heustadl getanzt. Das können auch Städter üben: Gönnen Sie sich eine Nacht mit Freunden und tanzen Sie, was das Zeug hält.

Ostereier-Suche.
Dehnen Sie die Suche aus und lassen Sie die Eier im freien verstecken, etwa in einem Park oder im Wald.

Schokolade macht schlank!
Es ist ja eigentlich so, dass Sie sich wegen der reinen Schokolade keine Sorgen machen müssen. Denn: Wie neueste Studien belegen, macht Schokolade sogar schlank. Besorgnis erregend ist eher das Rundherum zu Ostern: der herrliche Osterschinken, das wunderbare Osterlamm, etc., etc.

Weiterfasten.
Wer sagt, dass die Fastenzeit zu Ostern enden muss? Setzen Sie sich im Kopf Ihr eigenes Limit für die Osterfeiertage und fasten Sie einfach weiter.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Gesundheit (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel