Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eierpecken: So gewinnt man immer

Kampf ums stärkste Ei

Eierpecken: So gewinnt man immer

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

31.05.2012

500 Keime entdeckt

Hohe Bazillenquote in Männerbüros

Bewerbung Bewerber Job Kommission Frage Büro

Wo Männer arbeiten, findet man mehr Bakterien. (© Fotolia)

Bei einer Untersuchung von Büros auf Keime kamen Wissenschafter zu dem Ergebnis, dass in Männerbüros insgesamtdeutlich mehr Mikroben sind, als in Frauenbüros.

Büros sind wahre Sammelbecken für Mikroben - vor allem, wenn Männer in ihnen arbeiten. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler um Krissi Hewitt von der San Diego State University in Kalifornien. Für ihre Untersuchung hatten die Biologen 90 Büros in drei Städten auf ihre Mikrobenbelastung hin untersucht.

Ergebnis: In Männerbüros lebten zwar die gleichen Bakterien wie in den Büros der Frauen - insgesamt identifizierten die Forscher mehr als 500 verschiedene Gattungen. Aber auf den Tastaturen, Schreibtischstühlen und Computermäusen der Männer tummelten sich deutlich mehr Bakterien als in den Frauenbüros. In allen untersuchten Büros waren Telefonhörer und Stühle am stärksten mit Mikroben kontaminiert. Etwas geringer seien die Keimzahlen auf den Schreibtischplatten, den Tastaturen und Mäusen gewesen.

Bodenmikroben
Die Forscher fanden auch eine überraschend hohe Anzahl von Keimen, die aus dem menschlichen Verdauungstrakt stammen. In geringeren Konzentrationen fanden die Forscher auch Bodenmikroben und - ebenfalls überraschend - Bakterien, die normalerweise in heißen Quellen und anderen extrem warmen Umgebungen vorkommen. Andere Forscher hätten Spuren dieser temperaturresistenten Arten aber auch schon in anderen Innenräumen wie beispielsweise Klos oder Bädern gefunden.

Sind Männer unhygienischer?
Zu erklären sei die höhere Keimbelastung am ehesten durch Unterschiede in der Hygiene: "Männer sind dafür bekannt, dass sie ihre Hände seltener waschen als Frauen oder sich auch weniger häufig die Zähne putzen", sagt Hewitt. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie im Durchschnitt schlicht größer sind als Frauen und dementsprechend über eine größere Körperfläche verfügen.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Alarm: So krank machen uns Tiere!

Neuer Bericht regt auf

Alarm: So krank machen uns Tiere!

Wer Olympia im Büro schaut, muss Chef fürchten

Unbedingt Einverständnis holen

Wer Olympia im Büro schaut, muss Chef fürchten

5 Ungarn nach Prügelei auf A4 festgenommen

Möbelhändler schwer verletzt

5 Ungarn nach Prügelei auf A4 festgenommen

Österreicher misstrauen ihrer Urlaubsvertretung

Tipps für Rückkehr aus Urlaub

Österreicher misstrauen ihrer Urlaubsvertretung

So sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Stuhl bis Schreibtisch

So sieht der ideale Arbeitsplatz aus

So stehen Sie vor dem Chef wie ein Depp da

Peinliche Fehler vermeiden

So stehen Sie vor dem Chef wie ein Depp da

So kollabieren Sie nicht im Büro

Sommer, Sonne, Arbeit

So kollabieren Sie nicht im Büro

Fäkalkeime bei Eis-Test entdeckt

AK konstatiert Hygienemängel

Fäkalkeime bei Eis-Test entdeckt





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich