Land der Schluckspechte? Gesundheit

Der Rekord-Bierkonsum bereitet Ärzten Sorgen

Bier

Bier

"In Österreich wird ständig der 'Genuss' mit 'Konsum auf hohem Niveau' verwechselt", erklärte am Donnerstag der ärztliche Leiter des Anton Proksch Instituts (API) bei einer Pressekonferenz zum Thema des Alkoholkonsums bzw. der Alkoholerkrankung in Wien.

Die Österreicher liegen beim Bierverbrauch weltweit an zweiter Stelle nach den Tschechen, noch vor den Deutschen. In die Kehlen gekippt wurde ganz schön viel: Rund 107 Liter Gerstensaft wurden pro Kopf 2011 geschluckt. In den zwei Jahren davor waren es jeweils etwa 106 Liter gewesen. Momentan hat ein durchschnittlicher Österreicher etwa den doppelten Alkoholkonsum eines Schweizers.

340.000 Österreicher sind laut wissenschaftlichen Erhebungen abhängig, weitere rund 760.000 Personen haben einen ständig problematischen Alkholokonsum. Das wird in Zukunft international als Frühstadium der Erkrankung angesehen werden. Ein Selbsttest gibt hier schnell Auskunft:

Wie oft trinken Sie Alkohol?
Nie                                                 0
Einmal im Monat oder seltener        1
Zwei- bis viermal im Monat             2
Zwei- bis dreimal die Woche           3
Viermal die Woche oder öfter          4

Wenn Sie Alkohol trinken, wie viele Gläser trinken Sie dann an einem Tag? (ein Glas entspricht 0,33 Liter Bier, 0,25 Liter Wein, 0,02 Liter Schnaps)
1 bis 2 Gläser pro Tag                   0
3 bis 4 Gläser pro Tag                   1
5 bis 6 Gläser pro Tag                   2
7 bis 9 Gläser pro Tag                   3
10 oder mehr Gläser pro Tag         4

Wie oft trinken Sie an einem Tag sechs oder mehr alkoholische Getränke?
Nie                                               0
Seltener als einmal im Monat         1
Jeden Monat                                 2
Jede Woche                                  3
Jeden oder fast jeden Tag              4

Auswertung:
Bei einem Gesamtpunktwert von 4 oder mehr bei Männern, bzw. 3 oder mehr bei Frauen, ist der Test positiv im Sinne eines erhöhten Risikos für Alkohol-bezogene Störungen und spricht für die Notwendigkeit weiteren Handelns.

Jedenfalls, die "Harmlosigkeitsgrenze" (laut "Handbuch Alkohol Österreich", Gesundheitsministerium aus dem Jahr 2011) sollte nicht überschritten werden:
Sie beträgt bei Männern geringfügig mehr als einen halber Liter Bier oder ein Viertel Liter Wein pro Tag (24 Gramm reiner Alkohol), bei Frauen geringfügig weniger als einen halber Liter Bier oder ein viertel Liter Wein pro Tag (16 Gramm reiner Alkohol).
Die Gefährdungsgrenze liegt bei Männern bei 21,2 Österreichischen Standardgläsern (ÖSG ist ein halber Liter Bier, bzw. viertel Liter Wein bzw. 2 cl Schnaps bzw. 2 Gläser Sekt) pro Woche, bei Frauen 14 ÖSG).


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Gesundheit (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel