Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

01.10.2012

Gesetzesentwurf

Krankengeld für Klein-Unternehmer

Stöger

Durch den Gesetzesentwurf könnten gleichzeitig noch weitere Vorteile entstehen. (© AFP)

Bald könnte es soweit sein: Nach langem politischem Tauziehen sollen Klein-Unternehmer nun doch ein Krankengeld bei lang andauernder Krankheit erhalten. Das sieht ein Gesetzesentwurf vor, den Gesundheitsminister Alois Stöger in Begutachtung geschickt hat.

Durch den Gesetzesentwurf könnten gleichzeitig noch folgende Vorteile entstehen:

  • Den Zahnambulatorien der Krankenkassen wird es ermöglicht, künftig alle Leistungen anzubieten, die auch die niedergelassenen Zahnärzte erbringen.
  • Krankengeld für Selbstständige (Klein-Unternehmer) - , die Unterstützungsleistung beträgt 26,97 Euro pro Tag.
  • Erweiterung des Unfallversicherungsschutz für Wegunfälle, die sich auf dem Kindergarten- oder Schulweg ereignen.
  • Künftig sollen nicht nur durch Erschütterungen hervorgerufene Erkrankungen, sondern auch vibrationsbedingte Durchblutungsstörungen erfasst werden.
  • Weiters sollen nicht erst Drucklähmungen der Nerven, sondern auch Druckschädigungen als Berufskrankheit gelten.
  • Zudem werden auch chronische Erkrankungen der Sehnenscheiden, des Sehnengleitgewebes und der Sehnen- und Muskelansätze und Rhinopathie, eine Vorstufe des Asthma bronchiale, in die Berufskrankheitenliste aufgenommen.
  • Die Jahresgebühr für die E-Card wird künftig für Angehörige nicht mehr eingehoben - dafür wird sie für alle Versicherten künftig teurer.

Elektronisch
Die Information über die von ihnen in Anspruch genommenen Leistungen wird nun in der Regel elektronisch erfolgen. Nur wenn die Versicherten dies ausdrücklich beantragen, werden sie die Information weiterhin per Post erhalten.

Investition statt Kürzung
Stöger freute sich über den Entwurf. Denn während andere Länder in Krisenzeiten bei Sozialleistungen kürzen, investiert Österreich in die Gesundheit der Menschen und stärkt damit den Sozialstaat.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Monster-Österreich Chefin im Interview

Barbara Riedl-Wiesinger

Monster-Österreich Chefin im Interview

Arbeitslose verdienen 2014 mehr

Neue Regeln im Job

Arbeitslose verdienen 2014 mehr

Wir setzen auf die MaHü

Unternehmer interviewt

Wir setzen auf die MaHü

Kranker in Belgien: Ebola-Entwarnung

13-Jähriger mit Fieber

Kranker in Belgien: Ebola-Entwarnung

In diesen Regionen wüten die Zecken

Landkarte gibt Auskunft

In diesen Regionen wüten die Zecken

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Handys schädlicher als gedacht

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Ebola-Leichen werden von Straßenhunden gefressen

Gefahr der Übertragung steigt

Ebola-Leichen werden von Straßenhunden gefressen

Suche nach Parkinson- Heilung läuft fieberhaft

16.000 Österreicher betroffen

Suche nach Parkinson- Heilung läuft fieberhaft

NÖ-Unternehmer will Hotel weiterführen

Befriedigung der Gläubiger

NÖ-Unternehmer will Hotel weiterführen

Schnupfen & Co: So gesundet die Welt

Erkältungs-Heilmittelchen

Schnupfen & Co: So gesundet die Welt

Das große Quiz über Masern

Testen Sie Ihr WIssen

Das große Quiz über Masern

Die 5 bizarrsten Sex-Krankheiten

Wenn Sex krank macht

Die 5 bizarrsten Sex-Krankheiten





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich