Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

So gibts strahlend weiße Zähne!

Die besten Tipps

So gibts strahlend weiße Zähne!

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

08.10.2012

In Österreich nicht erhältlich

Deutscher Arzt warnt vor Grippemittel "Optaflu"

Grippeimpfung

Der Impfstoff wirft Fragen nach seiner Verträglichkeit auf (© dpa/apa)

Ein Berliner Arzt warnt vor dem in der EU seit 2007 zugelassenen Grippemittel "Optaflu". Der Stoff des Pharma-Unternehmens Novartis sei nicht hinreichend getestet und möglicherweise krebserregend. Auch in Österreich ist das Produkt zugelassen, aber derzeit nicht am Markt.

Mit Herbstbeginn ist auch die Zeit der Grippeimpfungen angebrochen. Einer der möglichen Impfstoffe ist das Produkt "Optaflu" von Novartis. An der Gesundheitsverträglichkeit dieses Mittels kommen nun ernste Zweifel auf. Wie der "Berliner Kurier" berichtete, warnt der Berliner Arzt Wolfgang Becker-Brüser vor dem Impstoff.

+++ Herbstzeit ist Grippezeit: Wie Sie sich davor schützen +++

"Darin sind Gen-Bruchstücke enthalten, die noch Krebs-Informationen enthalten können", wird Becker-Brüser zitiert. Der Grund dafür liege in der Herstellung. Der Wirkstoff wird in speziellen Tumor-Zellen von Hunden gezüchtet. In den USA ist "Optaflu" verboten, in der EU hat das Mittel die Hürde der Zulassung aber genommen. Die Zulassungsbehörde in Deutschland, das Paul-Ehrlich-Institut, dementierte eine mögliche Gefahr und gab an, dass "Optiflu" in 100.000 Fälle ohne Komplikationen eingesetzt worden sei.

Becker-Brüser kritisiert, dass in einer Studie zum Mittel nur 4000 Personen untersucht wurden. Außerdem sei der Zeitraum der Untersuchung von einem halben Jahr (nach der Impfung) zu kurz bemessen. Daher rät der Arzt und Herausgeber der Publikation "Arznei-Telegramm" seinen Patienten, auf althergebrachte Stoffe zurückzugreifen. In Hamburg und Schleswig-Holstein wurde "Optaflu" deswegen eingesetzt, weil es bei einem anderen Mittel von Novartis, "Begripal", Lieferengpässe gibt.

AGES: In Österreich derzeit nicht am Markt
Heute.at hat bei der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) nachgefragt, ob das umstrittene Mittel auch Österreich verabreicht wird. Laut Marcus Müllner, Leiter der Medizinmarktaufsicht, ist das Produkt zwar EU-weit zugelassen, aber in Österreich derzeit nicht am Markt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Grippewelle rollt wieder auf Österreich zu

So werden Sie nicht krank!

Grippewelle rollt wieder auf Österreich zu

Schnupfen & Co: So gesundet die Welt

Erkältungs-Heilmittelchen

Schnupfen & Co: So gesundet die Welt

US-Forscher sagen mit Google Grippe voraus

Prognose via Suchabfragen

US-Forscher sagen mit Google Grippe voraus

Klagen nach Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs

18-Jährige bekam Multiples Sklerose

Klagen nach Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs

Österreicher sind Influenza-Impfmuffel

Todesfälle verhinderbar

Österreicher sind Influenza-Impfmuffel

Justin Timberlake hat die "Männergrippe"

Erkältet bei Ellen DeGeneres

Justin Timberlake hat die "Männergrippe"

Herbstzeit ist Grippezeit

Impfung schützt

Herbstzeit ist Grippezeit

HPV-Impfung: Hunderte Krebsfälle vermeidbar

Gratis Impfung ab Februar 2014

HPV-Impfung: Hunderte Krebsfälle vermeidbar

Nicht jede Impfung wirkt

Immunsystem altert

Nicht jede Impfung wirkt

Tipps: So entgehen Sie der Sommergrippe

Tricks bei erlegener Krankheit

Tipps: So entgehen Sie der Sommergrippe

Bund weigert sich für HPV-Impfung zu zahlen

Vorarlberg unterstützt zumindest

Bund weigert sich für HPV-Impfung zu zahlen

Diese Krankheiten lauern im Urlaub auf Sie

Malaria, Meningitis & Co.

Diese Krankheiten lauern im Urlaub auf Sie

Masern, Keuchhusten & Co. vor dem Comeback

Gefährliche Impf-Lücken

Masern, Keuchhusten & Co. vor dem Comeback

Grippe ist in Wien wohl am Höhepunkt

15.100 Neuerkrankungen

Grippe ist in Wien wohl am Höhepunkt

Etwa jeder 5. Mensch hatte "Schweinegrippe"

Kinder häufiger betroffen

Etwa jeder 5. Mensch hatte "Schweinegrippe"

In zwei Wochen rollt Grippewelle über Ö.

Schon über 5.000 erkrankt

In zwei Wochen rollt Grippewelle über Ö.





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich