Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

"Selfie"-Stars: William, Kate, George

Royals in Australien

"Selfie"-Stars: William, Kate, George

Tipps für Eier Färben ohne Chemie

Wirbel um giftige Eierfarben

Tipps für Eier Färben ohne Chemie

Das TV-Programm zu Ostern

Premieren, Serien

Das TV-Programm zu Ostern

13.10.2012

Auch gegen Übergewicht

Neue Behandlungsoption gegen Diabetes

Neue Behandlungsoption

Neue Behandlungsoption gegen Übergewicht und Diabetes. (© AFP)

Krebs, Diabetes und Übergewicht haben eines gemeinsam: Sie verändern den zellulären Stoffwechsel. WissenschafterInnen von der MedUni Wien und vom Max-Planck-Institut in Freiburg haben nun einen neuen Signalweg für den Zellstoffwechsel aufgeklärt. Substanzen, die diesen Signalweg aktivieren, könnten zur Behandlung von Übergewicht und Diabetes angewendet werden.

Zugleich konnte aufgeklärt werden, warum verschiedene neue Wirkstoffe gegen Krebs starke Nebenwirkungen auslösen.
 
Kalzium-abhängige Enzyme

Im nun entdeckten Hedgehog-Signalweg wird der Stoffwechsel komplett umgestellt, wobei auch Kalzium-abhängige Enzyme aktiviert werden. „Über den neuen Signalweg können die Zellen, vor allem die Muskeln und das braune Fett, enorm viel Glukose aufnehmen“, erklärt Esterbauer, von der klinischen Abteilung für medizinisch-chemische Labordiagnostik der MedUni Wien.

„Wirkstoffe, die ausschließlich den neuen Hedgehog-Signalweg aktivieren, sind also Kandidaten für Medikamente gegen Übergewicht sowie Typ-1- und Typ-2-Diabetes.“
 
Nebenwirkungen
Gleichzeitig führt der Einstrom von Kalzium in die Muskelzellen aber dazu, dass die Zellen kontrahieren und starke Krämpfe auslösen. Eine unangenehme Nebenwirkung, die auch beim Einsatz eines von der amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA) zugelassenen Krebsmedikaments vermehrt aufgetreten ist.

In der aktuellen Studie, die jetzt im Top-Journal „Cell“ veröffentlicht wurde, konnte gezeigt werden, dass es durchaus Hedgehog-Hemmstoffe gibt, die die Kalzium- und Glukose-Werte nicht ansteigen lassen und keine Krämpfe hervorrufen.

„Die Entwicklung von Medikamenten mit geringeren Nebenwirkungen scheint also durchaus möglich“, so Esterbauer.   
 
Hedgehog

Bei Hedgehog handelt es sich um ein Protein, das einerseits bei der Embryonalentwicklung, aber auch bei der Vermehrung, Wanderung und Spezialisierung von Zellen – wie etwa bei Krebs – eine Rolle spielt.

Darüber hinaus blockiert Hedgehog die Bildung von „schlechtem“ weißem Fettgewebe, ein Mechanismus, den die Wiener ForscherInnen bereits vor zwei Jahren entdeckt hatten.

News für Heute?


Verwandte Artikel

226-Kilo-Mann wieder in seiner Heimat

Fährfahrt nach Frankreich

226-Kilo-Mann wieder in seiner Heimat

Auch weniger trinken ist ein Erfolg!

Behandlungsstrategien

Auch weniger trinken ist ein Erfolg!

Diabetikerin muss Rezepte zahlen

Trotz Gebühren-Befreiung

Diabetikerin muss Rezepte zahlen

NBA-Star zur Behandlung in Wiener Spital

"Hoher" Besuch in Meidling

NBA-Star zur Behandlung in Wiener Spital

Dustin Hoffman bestätigt Krebserkrankung

Wirbt derzeit für "Quartett"

Dustin Hoffman bestätigt Krebserkrankung

Lungenkrebs & Diabetes fordern viele Tote

Nicht übertragbare Krankheiten

Lungenkrebs & Diabetes fordern viele Tote

Wenig Schlaf & Nachtarbeit macht dick

Zudem anfällig für Diabetes

Wenig Schlaf & Nachtarbeit macht dick

Krebs in Ö: Mangel an Behandlungskapazität

Wartezeiten sind lebensgefährlich

Krebs in Ö: Mangel an Behandlungskapazität

Krebs & Diabetes bedrohen die Welt

Kritik an Tabakindustrie

Krebs & Diabetes bedrohen die Welt

Übergewicht: Jet konnte nicht abheben

Zu viele Männer an Bord

Übergewicht: Jet konnte nicht abheben

Dicksein liegt laut Studie in den Genen

Übergewicht wird vererbt

Dicksein liegt laut Studie in den Genen

Wirbel um Tod einer übergewichtigen Passagierin

Witwer klagt Airlines auf 4,7 Mio. €

Wirbel um Tod einer übergewichtigen Passagierin

Alarm: Fast Food fördert Alzheimer!

Zusammenhang mit Diabetes

Alarm: Fast Food fördert Alzheimer!





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich