Studie zeigt Erotik

Büro ist Lustkiller Nummer 1

Lustkiller Job

Das Sexleben leidet unter hohen Anforderungen im Beruf.

Lustkiller Job

Das Sexleben leidet unter hohen Anforderungen im Beruf.

Eine Befragung des britischen Magazins Grazia unter dessen Leserinnen ergab - mehr als 50 Prozent sehen ihren Job und den damit verbundenen Stress als Lustkiller.

Sechs von zehn Befragten gaben an, dass ihr Liebesleben unter den hohen Anforderungen im Beruf leidet. Über die Hälfte der Frauen können nachts nicht einmal richtig schlafen Der Stresstherapeut Louis Lewitan erklärt die fehlende Libido folgendermaßen: "Sex läuft über die Sinne. Wer gestresst ist, kann aber nicht mehr sinnlich sein, und damit verflacht das Gefühlsleben".

Ebenfalls mehr als die Hälfte denken darüber nach, eine Babypause einzulegen. Die Schwangerschaft und die darauffolgende Karenz als einzige Fluchtmöglichkeit vor Excel-Tabellen, Powerpoint-Präsentationen und lästigen Terminen zu sehen, kann aber keinesfalls als richtiger Weg angesehen werden. Da sich außerdem jede dritte Befragte für zu müde für Sex fühlt, ist es eher unwahrscheinlich, dass es zu Schwangerschaften kommt.

Als Ausweg aus dem Lust-Frust empfiehlt Lewitan, sich Zeit für einander zu nehmen. Auch fixe Termine für den partnerschaftlichen Geschlechtsverkehr können wieder Schwung in das verstaubte Liebeslieben bringen. Das mag zwar unsexy klingen, wirkt aber garantiert.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Erotik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel