Feuchte Träume Erotik

Bauchschläfer träumen eher von Sex

Bauchschläfer träumen eher von Sex

(© )

XXX Frau beim Schlafen im Bett. Erholung und Träumen.
Schlafen auf dem Bauch beschert uns heiße Träume. Das behauptet eine chinesische Studie, die im August 2012 im Journal „Dreaming“ veröffentlicht wurde.

+++ Was die Schlafposition über den Sex aussagt +++


Der Psychologe Kai-Ching Yu von der Shue Yan Universität in Hong Kong hat 670 Personen - rund zwei Drittel davon Frauen - über ihre nächtlichen Aktivitäten befragt. Hauptergebnis: Wer auf dem Bauch schläft, neigt eher zu Träumen mit sexuellem Inhalt. „Ich bin mir sicher, dass unser Gehirn während des Schlafens nicht vollkommen von der Außenwelt getrennt ist“, meint Testleiter Kai-Ching Yu. Stimuli aus der Umgebung würden wir häufiger in unsere Träume einbauen, als uns bewusst sei.

Beim Bauchschlafen verwirrt vermutlich eine verringerte Sauerstoffzufuhr unser Gehirn und erzeugt so erotische Träume, heißt es in der Studie. Yu macht auch die spezielle Körperhaltung der Bauchschläfer für diese Träume verantwortlich. Der Druck auf den Körper, auf die Lunge und nicht zuletzt auf die Geschlechtsorgane würde im Traum symbolisch verarbeitet.

Die Bauchlage war neben Erotik auch noch überdurchschnittlich häufig mit anderen Trauminhalten verknüpft: u.a. nackt sein, schwimmen, dem Gefühl zu ersticken und eingeschlossen zu sein.

Alpträume eher bei Links-Position
Im Gegensatz dazu zeigten Studienteilnehmer, die in der Nacht die Seiten- oder Rückenlage bevorzugen, kaum Unterschiede in ihren Trauminhalten. Ausnahme: Wer auf der rechten Seite liegt, bekommt offenbar seltener Alpträume, als auf der linken Seite.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Erotik (10 Diaserien)