6 Situationen - 6 Tipps Erotik

So gehen Sie mit peinlichen Sex-Momenten um

eine nacht in paris

Auch im Bett...Spaß muss sein.

eine nacht in paris

Auch im Bett...Spaß muss sein.

So schön und wunderbar der Sex zwischen zwei Menschen auch ist, monchmal kann es zu peinlichen Situationen kommen, die die Stimmung töten oder gar nicht erst aufkommen lassen wollen. Kein Paar ist vor so etwas gefeit. Heute.at hat sechs Eventualitäten für Sie zusammengefasst und gibt Tipps, wie Sie spielerisch damit umgehen können.

Denn jeder hat schon den einen oder anderen peinlichen Moment beim Liebesspiel erlebt, bei dem man einfach nur laut loslachen oder sich heulend auf die Toilette zurückziehen möchte. Wenn man nicht offen genug ist, einer solchen Situation mit einem entwaffnenden Lächeln zu begegnen, dann hat man auf jeden Fall den falschen Partner im Bett.

Penisgröße

Zu klein? Zu groß? Kein Problem.

Die Penisgröße
Für manche Männer ist die Größe ihres Penis ein Grund, vor dem Liebesspiel nervös zu sein. Sollte er überdurchschnittlich groß sein, ist es eher die Partnerin, die beim ersten Anblick etwas peinlicher berührt ist. Es bedarf dann einer Zeit mentaler Vorbereitung.

Auf der anderen Seite stehen die kleinen Penise. Die Männer, die etwas geringfügiger bestückt sind als der Durchschnitt, sollten mit dem zur Verfügung stehenden Material dafür überdurchnittlich gut umgehen können und sich auch als Meister des Vorspiels erweisen. Nur weil ihr Schniedel mickrig ist, muss es nicht der ganze Mann sein,

Schlaffmachen
Selbst dem standhaftesten Mann kann es passieren, dass ihm während des Akts im wahrsten Sinn des Wortes die Luft ausgeht. Also, keine Sorge wenn es in Ihrem Schlafzimmer einmal "Bitte warten" heißt. Auch viele Frauen fühlen sich dann für die Situation verantwortlich. Oder schlimmer - sie zeigen Mitleid. Das macht die Situation nicht besser. Falls sie für diesen Moment keine blauen Pillen im Nachtkästchen versteckt haben, atmen Sie tief durch, werfen sie sich ins Zeug, und zeigen Sie der Frau, dass Sie nicht der Grund für die zwischenzeitliche Flaute ist.

Paar hat Probleme und Krise.

Nach dem Kommen nicht gleich ins Land der Träume gehen.

Ein Furz
Oh. Mein. Gott. Ein Darmwind ist entfleucht. Der ultimativste Abturner? Nein, keineswegs. Wenn man mit dem Partner schon sehr vertraut ist, ist das auf keinen Fall ein Grund, die Nase zu rüpfen. Auch wenn man zum ersten Mal in der Kiste ist, sollte man eher darüber lachen, als peinlich berührt zu sein. Durch den Sex wird die Muskulatur in der Magengegend lockerer und gerade deswegen lässt sich das eine oder andere Tönchen nur schwer vermeiden. Und zu versuchen, krampfhaft nicht zu furzen ist alles andere als gesund.

Sie hat die Regel
OK, es gibt das etwas zweifelhafte Sprichwort "Ein guter Seefahrer sticht auch ins rote Meer". Aber wenn er nicht vollkommen verzweifelt ist, gibt es keinen Grund, nicht auf eine Wetteränderung zu warten, ehe man die Segel setzt. Überhaupt kommt es dabei am meisten darauf an, wie die Frau die Situation sieht. Manche haben kein Problem damit, andere schon eher. Falls Sie wirklich so notgeil sind, seien sie etwas zärtlich zu der Dame, vielleicht revanchiert sie sich bei Ihnen. Drängen Sie Frauen in dieser Zeit des Monats aber auf keinen Fall. Sie sind sowieso schon leicht reizbar.

Er kommt. Zu früh.
Ups. Jaja. "Stress im Büro. Schon lange keinen Sex mehr gehabt. Die Frau war so erregend." - Die Ausreden für einen vorzeitigen Samenerguss sind so alt wie die Menschheit. Dabei braucht man sich dafür weder rechtfertigen noch entschuldigen. So was passiert. Was nicht passieren darf ist, dass sich der Mann nach der Erleichterung auf die Seite rollt und schläft. Denn auch die Frau will noch befriedigt werden. Setzten Sie also alle anderen zur Verfügung stehenden Mittel ein, um das sicherzustellen.

Young couple in bed

Stinkefüsse.

Körpergeruch
Wir sind alle Menschen und somit menschlich. Nur die wenigsten Paare gehen vor dem Sex duschen und unterziehen sich einer gründlichen Körperpflege, um im Bett nach Rosen zu duften. Meistens lässt es die Situation auch gar nicht zu. Achselschweiß, Käsefüsse,... weder Mann noch Frau haben ihre Körper so im Griff, dass sie keinerlei üble Gerüche produzieren. Mit dem muss man auch im Schlafzimmer leben. Außerdem ist Sex im Idealfall auch eine schweißtreibende Angelegenheit, bei der "sportliche" Gerüche entstehen können.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Erotik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel