Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

24.09.2012

Start in die Ehe

Die 44 schrägsten Hochtzeitsbräuche



Familie und Essen

- in Ägypten übernimmt die Familie der Braut für eine Woche nach der Hochzeit alle Haushaltsarbeiten wie das Kochen, damit sich das frischvermählte Paar um "wichtigere Dinge" kümmern kann

- die Eltern von Braut und Bräutigam in Südafrika entzünden gemeinsam mit Feuer aus den Herden ihrer Häuser den Herd im Haus des Brautpaares

Hochzeitstorte

Keine Hochzeit ohne Torte. (© Fotolia)

- der Hochzeitskuchen stammt aus den alten Rom, wo es Brauch war, über dem Kopf der Braut einen Laib Brot zu brechen, um so Fruchtbarkeit zu gewährleisten

- die Hochzeitstorte von Queen Victoria wog stolze 150 Kilogramm

- unvermählte Frauen sollen angeblich von ihrem zukünftigen Bräutigam träumen, wenn sie mit einem Stück Hochzeitstorte unter ihrem Polster schlafen

- sollte von zwei Schwestern die jüngere zuerst heiraten, muss die ältere auf der Hochzeit barfüßig tanzen, um nicht zu riskieren, auf ewig Junggesellin zu bleiben - so lautet zumindest eine alte Binsenweisheit

 Sonstiges

Queen Victoria

Die Hochzeit von Queen Victoria setzte in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe. (© Wikipedia)

- auch was die Musik betrifft war Queen Victorias Hochzeit tonangebend. Das Spielen des Hochzeitsmarsches von Richard Wagner geht auf sie zurück

- der Juni ist einer der beliebtesten Monate um zu Heiraten, ist doch die römische Göttin Juno für Vermählte zuständig

- die Braut steht vor dem Altar traditionell auf der linken Seite. In längst vergangenen Tagen brauchte der Bräutigam nämlich seine rechte Hand um die Konkurrenten abzuwehren.

- in den USA heiraten durchschnittlich 7.000 Paare pro Tag

- in Las Vegas sind Silvester und der Valentinstag die Tage, an denen am öftesten geheiratet wird

- Junggesellen-Parties wurden erstmals von Soldaten aus Sparta gefeiert

- die Tradition der öffentlichen Bekanntgabe von Hochzeiten mindestens zwanzig Tage vorher geht auf einen eher banalen Grund zurück. Man wollte sichergehen, dass Braut und Bräutigam nicht verwandt waren.

< zurück  1 | 2 | 3  Seite 3 von 3



News für Heute?


Verwandte Artikel

Veronica Ferres will noch 2014 vor den Traualtar

Bei "Wetten, dass.." verraten

Veronica Ferres will noch 2014 vor den Traualtar

Die verrücktesten Hochzeiten aus aller Welt

Piraten, Roboter, Toiletten

Die verrücktesten Hochzeiten aus aller Welt

Österreicher werden zu Heiratsmuffeln

Hochzeiten gehen zurück

Österreicher werden zu Heiratsmuffeln

Fürsten-Hochzeit im Winterwunderland

Andrea Casiraghi von Monaco

Fürsten-Hochzeit im Winterwunderland

Extravagante Bräutigame und Hochzeits-Drohnen

Trends auf der Hochzeitsmesse

Extravagante Bräutigame und Hochzeits-Drohnen

Markus Rogan geht zum Traualtar!

Countdown zur Hochzeit

Markus Rogan geht zum Traualtar!

So verrückt feiert die Welt Silvester

Fußball-Kanonen und Co

So verrückt feiert die Welt Silvester

8,6 Prozent weniger Hochzeiten in Wien

Trauungen werden seltener

8,6 Prozent weniger Hochzeiten in Wien