Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

12.04.2012

Ein Millionen-Marathon für die Stadt

Wien-Marathon

Vienna City Marathon: Das Wiener Laufspektakel lockt rund 36.000 Teilnehmer an. (© Archiv)

Das Wiener Laufspektakel bewegt Mensch & Geld: Die Wertschöpfung liegt bei rund 20 Millionen Euro.

Der Countdown läuft! Am kommenden Sonntag startet die 29. Auflage des Vienna City Marathon. Für die rund 36.000 Teilnehmer bedeutet das: 42,195 Kilometer in den Lauf-Himmel. Für die Stadt bedeutet das: viel Geld! Insgesamt kommen Laufbegeisterte aus 113 Nationen nach Wien. Mit den Teilnehmern aus den Bundesländern sorgen die Sportler am Marathon-Wochenende für eine Wertschöpfung von mehr als 20 Millionen Euro. Aus dem Ausland werden etwa 8000 Aktive erwartet. Die Vergangenheit zeigt, dass sie im Durchschnitt 2,3 Tage in Wien bleiben und dabei 266 Euro am Tag ausgeben.

Rechnet man auch noch die Gäste aus den heimischen Bundesländern (ohne Wien, Niederösterreich und Burgenland), die 166 Euro pro Tag in der Bundeshauptstadt lassen, und die Tagesgäste aus Niederösterreich und Burgenland dazu, dann geben die Marathon-Teilnehmer insgesamt rund 18,5 Millionen Euro aus. Mit den Einnahmen des Sportartikelhandels erreicht die Stadt dann eine Wertschöpfung von mehr als 20 Millionen Euro.

Der Marathon-Mann:
Wolfgang Konrad ist der große Organisator des Vienna City Marathon. Seit 1989 lenkt der ehemalige Weltklasseläufer die Geschicke des mittlerweile teilnehmerstärksten Laufevents in Österreich. "Der Vienna City Marathon gehört zu den Big Five in Wien", sagt er – neben dem Neujahrskonzert, dem Life Ball, dem Silvesterpfad und dem Konzert für Europa vor Schönbrunn. Was lockt am Wien-Marathon? "Auch die schöne Stadt", meint Konrad. "Es gibt auf der ganzen Welt keine andere Marathonstrecke, wo an so vielen historischen Bauwerken vorbeigelaufen wird, wie in Wien."