Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

12.04.2012

Xheni Dyrmishi

"Ich will zu den Olympischen Spielen'

Xheni Dyrmishi, 20, Kunstturner (© Bubu Djumic)

Xheni Dyrmishi macht bereits seit seinem siebenten Lebensjahr Kunstturnen und ist 2004 in den Leistungssport eingestiegen. Er ist Jugendstaatsmeister an den Ringen und am Barren. Mit seiner Teilnahme an der Turn-WM in Rotterdam hat sich Xheni bereits einen großen Traum erfüllt. Sein nächstes Ziel ist jetzt die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Heute: Was ist die größte Herausforderung beim Training?
Xheni Dyrmishi: "Ich habe zwei Trainingseinheiten pro Tag zu je drei Stunden. Insgesamt komme ich so auf rund 30 Stunden pro Woche. Da ist die Freizeit knapp bemessen. Im Training konzentriere ich mich nur aufs Turnen und achte darauf, körperlich wie auch mental fit zu bleiben."

Heute: Was empfehlen Sie Anfängern?
Xheni Dyrmishi: "Vor allem Kindern empfehle ich, dass sie von Anfang an beim Training gut mitmachen und aufmerksam sind, denn man lernt Tag für Tag neue Bewegungsabläufe kennen. Wenn man den Muskelkater auch noch aushält und fleißig weitertrainiert, dann sieht man schon schnell den Fortschritt und das Turnen macht dann erst richtig Spaß."

Heute: Was bieten Vereine?
Xheni Dyrmishi: "Die Vereine setzen sich mit den Sportlern in Kontakt, freuen sich über die Erfolge und versuchen, ihre SportlerInnen dementsprechend zu unterstützen. Ich habe gute Erfahrungen mit meinem Verein gemacht und bin ein motivierter Leistungssportler."


News für Heute?


Verwandte Artikel