Hacker-Angriff auf Kindersendung Multimedia

Porno statt Sesamstrasse auf YouTube

Porno statt Sesamstrasse auf YouTube

Das sah man am Sonntag, wenn man auf YouTube nach "Sesamstrasse" suchte. (© YouTube / Screenshot)

Sesamstrassen-Porno
Das sah man am Sonntag, wenn man auf YouTube nach "Sesamstrasse" suchte.
Wer am Sonntag versucht hat, die Clips der Kindersendung "Sesamstrasse" auf YouTube anzuschauen, wurde mit nackten Tatsachen konfrontiert. Ein Hacker entfernte die Kinder-Videos und ersetzte sie durch Hardcore-Pornos.

22 Minuten brauchten die Techniker, bis sie den YouTube-Kanal vom Netz nehmen konnten. Der unbekannte Hacker gab sich als Mr. Edxws aus. Geklärt ist der Fall noch nicht, aber momentan sieht es so aus, als handle es sich um einen Racheakt.

Der Name des Accounts wurde auf MrEdxwx geändert, doch der "echte" Mr. Edxwx betreibt einen Spiele-Channel. Sofort gingen auf seiner Seite Gratulationen zu seinem Coup, oder Beschimpfungen wegen seiner Ferkeleien ein. Andere User hielten ihn für verantwortlich, obwohl er selbst das vehement das bestreitet.

Mr. Edxwx meint, er sei es nicht gewesen
Mr. Edxwx bestreitet, es gewesen zu sein
"Ich bin ein ehrlicher YouTuber"
Mr. Edxwx hat in der Zwischenzeit selbst eine Botschaft auf YouTube online gestellt, in der er bestreitet etwas mit der Tat zu tun zu haben. "Ich habe Sesamstrasse nicht gehackt. Ich bin ein ehrlicher YouTuber. Ich arbeite hart, um qualitativ gute Gameplay Videos zu machen. Am wichtigsten ist, dass ich die Richtlinien der Community befolge."

Warum der Hacker sich Mr. Edxwx als Opfer ausgesucht hat, weiß bis jetzt noch niemand.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)