Gerücht um Apple Apple

iPad 3 in Klein und Groß?

Steve Jobs

Apple-Gründer Steve Jobs mit einem iPad

Steve Jobs

Apple-Gründer Steve Jobs mit einem iPad

Die Gerüchteküche um das iPad 3 von Apple brodelt: Sind gar zwei Versionen geplant? Apple soll dieses Mal zwei Codenamen verwenden - offenbar für zwei iPad-Typen.

Im Quellcode von iOS 5 finden sich die Bezeichnungen "J1" und "J2" - winzige Details, die für große Aufregung sorgen. Das Portal 9to5mac will daraus Rückschluss gezogen haben, Apple bringe gleich zwei Nachfolgeversionen des iPad 2 heraus.

Dazu gibt es mehrere Gerüchte: Einerseits könnte Apple zunächst ein iPad 2S herausbringen, ehe das iPad 3 erscheint. Gemunkelt wird aber auch über zwei Versionen des iPad 3 - eine große und eine kleine.  Steve Jobs  hatte sich stets gegen ein kleineres iPad ausgesprochen.

Gerüchte gibt es auch um das Display bzw. die Auflösung der nächsten iPad-Generation. Laut einem CNet-Bericht soll das Display wieder 9,7 Zoll groß werden. Die Auflösung sei allerdings verbessert worden: von 1024x769 Pixel auf QXGA-Qualität (2048x1536).

Interessantes Detail: Neben LG und Sharp soll auch Samsung bei der Entwicklung des iPad-Displays helfen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel