Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Schönste Stewardess- Uniformen

Bewerten Sie selbst!

Schönste Stewardess- Uniformen

So gibts strahlend weiße Zähne!

Die besten Tipps

So gibts strahlend weiße Zähne!

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

04.01.2012

Google bestraft sich selbst

Chrome-Browser im Suchindex herabgestuft

Google

Suchmaschinenanbieter stufte eigenen Browser für 60 Tage herab (© APA/EPA)

Google hat sich nach einer missglückten Werbekampagne selbst bestraft. Da in bezahlten Blogeinträgen auf die Homepage des Browsers verlinkt worden war, wird die offizielle Website von Google Chrome für zwei Monate im Suchindex herabgestuft. Dadurch taucht die Seite bei Suchanfragen nicht mehr unter den Top-Ergebnissen auf.

Ein Dienstleister hatte bezahlte Blog-Einträge mit Werbung für Chrome ins Netz gebracht. Davon enthielt mindestens ein Artikel auch einen Link zu Googles Chrome-Seite, der die Position im Suchindex beinflusste. Der weltgrößte Suchmaschinenanbieter missbilligt Werbung für Websites durch gekaufte Links und greift dann meist mit einer Herabstufung der Homepages oder der Verbannung aus dem Suchindex durch.

Plätze an der Spitze heiß begehrt
Obwohl nur in einem Fall ein Verstoß gegen die Google-Richtlinie festgestellt worden sei, wird die Webseite www.google.com/chrome für 60 Tage im Suchindex herabgestuft. Das kündigte der zuständige Google-Manager, Matt Cutts, am Mittwoch an. Wenn man jetzt etwa nach dem Begriff "Browser" sucht, taucht Chrome nicht mehr vorne auf. Die Plätze an der Spitze der Suchergebnisse sind heiß begehrt, weil diese deutlich häufiger als Ergebnisse auf den weiteren Seiten angeklickt werden.

Google: "Wollten nur Videoanzeigen schalten"
Matt Cutts erläuterte, der Konzern habe lediglich Videoanzeigen schalten wollen, am Ende seien dabei aber die bezahlten Blogeinträge herausgekommen. Es sieht danach aus, als hätte die von Google beauftragte Werbeagentur eine weitere Firma eingeschaltet, die auf "gesponserte Blogeinträge" spezialisiert ist.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Microsoft, Apple & Google arbeiten am Auto 2.0

Software-Plattformen für Pkw

Microsoft, Apple & Google arbeiten am Auto 2.0

Neues Google-Patent: Kontaktlinse mit Kamera

Nachfolger für Google Glass

Neues Google-Patent: Kontaktlinse mit Kamera

US-Forscher sagen mit Google Grippe voraus

Prognose via Suchabfragen

US-Forscher sagen mit Google Grippe voraus

Neue Smartphones zu Kampfpreisen

Google mischt Markt auf

Neue Smartphones zu Kampfpreisen

Falscher GTA V-Torrent infizierte tausende PCs

Viren statt virtuellem Verbrechen

Falscher GTA V-Torrent infizierte tausende PCs

Werbemilliarden lassen Googles Kassen klingeln

Motorola bleibt Verlustgeschäft

Werbemilliarden lassen Googles Kassen klingeln




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >