Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

04.01.2012

Google bestraft sich selbst

Chrome-Browser im Suchindex herabgestuft

Google

Suchmaschinenanbieter stufte eigenen Browser für 60 Tage herab (© APA/EPA)

Google hat sich nach einer missglückten Werbekampagne selbst bestraft. Da in bezahlten Blogeinträgen auf die Homepage des Browsers verlinkt worden war, wird die offizielle Website von Google Chrome für zwei Monate im Suchindex herabgestuft. Dadurch taucht die Seite bei Suchanfragen nicht mehr unter den Top-Ergebnissen auf.

Ein Dienstleister hatte bezahlte Blog-Einträge mit Werbung für Chrome ins Netz gebracht. Davon enthielt mindestens ein Artikel auch einen Link zu Googles Chrome-Seite, der die Position im Suchindex beinflusste. Der weltgrößte Suchmaschinenanbieter missbilligt Werbung für Websites durch gekaufte Links und greift dann meist mit einer Herabstufung der Homepages oder der Verbannung aus dem Suchindex durch.

Plätze an der Spitze heiß begehrt
Obwohl nur in einem Fall ein Verstoß gegen die Google-Richtlinie festgestellt worden sei, wird die Webseite www.google.com/chrome für 60 Tage im Suchindex herabgestuft. Das kündigte der zuständige Google-Manager, Matt Cutts, am Mittwoch an. Wenn man jetzt etwa nach dem Begriff "Browser" sucht, taucht Chrome nicht mehr vorne auf. Die Plätze an der Spitze der Suchergebnisse sind heiß begehrt, weil diese deutlich häufiger als Ergebnisse auf den weiteren Seiten angeklickt werden.

Google: "Wollten nur Videoanzeigen schalten"
Matt Cutts erläuterte, der Konzern habe lediglich Videoanzeigen schalten wollen, am Ende seien dabei aber die bezahlten Blogeinträge herausgekommen. Es sieht danach aus, als hätte die von Google beauftragte Werbeagentur eine weitere Firma eingeschaltet, die auf "gesponserte Blogeinträge" spezialisiert ist.

News für Heute?


Verwandte Artikel

So stilvoll war Hiltons Haarfarbe noch nie!

Stars bei der NY Fashion Week

So stilvoll war Hiltons Haarfarbe noch nie!

Fehler kostet Google an der Börse Milliardenwert

Bilanz zu früh veröffentlicht

Fehler kostet Google an der Börse Milliardenwert

Riesiges Polizeiaufgebot bei New-York-Marathon

Kenianer Mutai gewann erneut

Riesiges Polizeiaufgebot bei New-York-Marathon

Shia LaBeouf in Handschellen abgeführt

Star pöbelte im Theater

Shia LaBeouf in Handschellen abgeführt

Rihanna kam oben ohne zu Fashion-Event

CFDA-Awards in New York

Rihanna kam oben ohne zu Fashion-Event

Friends-Star klärte Verbrechen mit auf

Präsentierte Kameraaufnahmen

Friends-Star klärte Verbrechen mit auf

Wer Chrome hackt, kriegt Geld von Google

Eine Million Dollar ausgelobt

Wer Chrome hackt, kriegt Geld von Google

Tops und Flops am Red Carpet

"Style Awards" läuteten NY Fashion Week ein

Kim Kardashian hat ihre Hochzeits-Figur bereits!

Zeigte sich im kleinen Schwarzen

Kim Kardashian hat ihre Hochzeits-Figur bereits!

Alec Baldwin beim Radeln in New York verhaftet

In falsche Richtung gefahren

Alec Baldwin beim Radeln in New York verhaftet

Verwirrung rund um Justin Biebers Verlobungs-Post

Steht Hochzeit mit Gomez bevor?

Verwirrung rund um Justin Biebers Verlobungs-Post




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >