Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

07.03.2012

Österreich-Verkauf gestartet

Diese Fünf sind die ersten "iPad 3"-Besitzer

Nächtlicher Run auf Apples neues iPad 3: Ab 23. März ist das neue Apple-Wunderding in Österreich erhältlich. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, pünktlich um 0.01 Uhr, begann im A1-Shop in der Wiener Mariahilfer Straße 60 der Verkauf der ersten iPad 3. Unter den Wartenden werden 5 Exemplare verlost!

So gut wie alle Gerüchte, die es im Vorfeld zu den neuen Fähigkeiten und Funktionen gab, wurden bestätigt. Das neue iPad spielt alle Stückl'n. Dementsprechend groß war der Andrang vor dem A1-Shop in Wien. 426 Lose wurden ausgegeben, eine Dame und vier Herren dürfen sich über ein Gratisexemplar des Tablets freuen.

iPad ab 23. März in Österreich:
Ab 23. März soll das neue iPad auch in Österreich zu haben sein. Das Wi-Fi-Modell mit 16 GB wird 479 Euro kosten, die Varianten mit 32 GB und 64 GB 579 bzw. 679 Euro. Wesentlich teurer sind die Modelle, bei denen auch 4G integriert ist. Diese kosten 599 Euro (16 GB) bzw. 799 Euro (64 GB), für 32 GB muss man 699 Euro berappen. Die Preise in den USA sind deutlich niedriger - das günstigste iPad ist dort ab etwa 380 Euro erhältlich.

Abmessungen:
DasiPad 3 ist 9,4 Millimeter dick und 635 Gramm schwer. Das Display misst 9,7 Zoll (241,2 x 185,7 Millimeter für Wi-Fi und 4G-Variante).

Auflösung höher als bei HD-Fernseher
Das neue 9,7 Zoll Retina LED-Display hat 3,1 Millionen Pixel. Das menschliche Auge kann dabei aus einer bestimmten Entfernnung keine Bildpunkte mehr erkennen. Die Auflösung liegt bei 2048 zu 1536 Pixel - deutlich mehr, angeblich um eine Million Pixel, als bei einem HD-Fernseher.

A5X-Prozessor und Datenfunkstandard LTE
Das neue iPad ist in vielerlei Hinsicht schneller. So ist der Dual-Core A5X-Prozessor deutlich leistungsfähiger als der bisherige, hinzu kommt ein Quad-Core-Grafikprozessor. Beide Modelle sind mit 16, 32 und 64 GB Speicher verfügbar. Auch der neue Datenkfunkstandard LTE ist an Bord und verspricht eine beschleunigte Datenübertragung. Leider aber nicht für österreichische Käufer. Diese müssen auf LTE verzichten, weil der Standard hierzulande und in Deutschland mit anderen Frequenzen als in den USA läuft. Sehr praktisch und auch in Österreich nutzbar: Das iPad kann als persönlicher WLAN-Hotspot zum Einsatz kommen.

Kamera:
Tolle Fotos verspricht die 5-Megapixel-iSight-Kamera mit Bildstabilisator. Videos gibt's in voller HD-Auflösung.

Drahtlos:
Im neuen iPad sind Wi-Fi (a/b/g/n), Bluetooth 4.0 (beide Modelle) sowie LTE, HSPA, HSPA+, HSDPA, UMTS und GSM (nur Wi-Fi +4G) integriert.

Kommunikation:
Die neue Generation des iPads spricht auch, und zwar mit der vom iPhone 4S bekannten Sprachsteuerungssoftware Siri. Beide Geräte haben einen Kompass integriert, das 4G-Modell hat A-GPS.

Daten-Transfer:
Es bleibt beim Dock-Anschluss, der Akku schafft bis zu 10 Stunden.

Neues gibt's auch vom AppleTV
Apple-Chef Cook stellte in San Francisco auch die neue Version der Wohnzimmer-Box AppleTV vor, die jetzt Video in der vollen HD-Auflösung von 1080 Zeilen auf den Fernseher bringen kann. Sie bekam auch eine neue Benutzeroberfläche verpasst.

Um den Live-Ticker nachzulesen, blättern Sie bitte um.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  weiter > Seite 1 von 7



News für Heute?


Verwandte Artikel

Neuer Mac, neues MacBook und "iTunes Radio"

Apple erneuert Altbewährtes

Neuer Mac, neues MacBook und "iTunes Radio"

Rapper Psy knackt 2 Milliarden Klicks auf YouTube

Irrer Rekord mit "Gangnam Style"

Rapper Psy knackt 2 Milliarden Klicks auf YouTube

Das waren die schönsten "Batkid"-Momente

Welt feiert Fünfjährigen

Das waren die schönsten "Batkid"-Momente

Apple muss Eltern 24 Mio. für App-Einkäufe erstatten

Kinder kauften unbeaufsichtigt ein

Apple muss Eltern 24 Mio. für App-Einkäufe erstatten

iPad 3 wärmer als erlaubt?

Apple dementiert

iPad 3 wärmer als erlaubt?


1 Kommentar von unseren Lesern

0

hueher (414)
22.03.2012 13:16

Alles gute Werbung, sonst nix besonderes, nur Hysterie !!
Ok das I-pad ist ja ok, aber warum solchen Krawall machen, für "läppische" € 800,- ??!! Ähnliches hatte Apple schon immer gemacht nur um überteuertes "Spielzeug" schnell anzubringen.................... Andere Firmen haben ebenso gutes Material, jedoch preiswerter!!!

Nur "Spinner" warten um Mitternacht vor dem Laden.......



SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >