Mobilfunkmesse MWC 2012 Multimedia

Kamerarevolution bei Smartphones

MWC 2012

Augen kann man bei der MWC 2012 auf die neuesten Smartphone-Trends werfen (© )

MWC 2012

Samsung Galaxy SIII
Das beeindruckenste Feature des neuen Samsung Galaxy SIII dürfte zweifelsohne der 4,8 Zoll große HD-Screen werden
Vom 27. Februar bis 1. März findet in Barcelona der Mobile World Congress 2012 statt. Und der Termin könnte nicht besser gewählt sein, um das Technik- und Gadgetjahr 2012 lautstark einzuläuten. Größen der mobilen Telekommunikationsbranche reichen sich dabei die Türklinke in die Hand. Neben Ex-Google CEO Eric Schmidt und anderen namhaften Branchenvertretern werden ca. 60.000 Besucher erwartet. Apple bleibt dem Event traditionsgemäß fern.

+++ Jetzt kommt "joyn"! +++

Doch auch ohne das Fallobst aus Cupertino verspricht die MWC vier heiße Nächte in Barcelona zu bieten, denn die Konkurrenz nutzt das mediale Echo der Messe geschickt, um ihre eigenen Highlights abseits des großen runden Apfel-Schattens anzupreisen.

Nokia beispielsweise, einst unnahbarer Branchengigant, nun händeringender Aufholjäger, schürt die Erwartungshaltung der Messebesucher mit nichts Geringerem als der vermeintlich "nächsten großen Kamera-Revolution" bei Smartphones. Um diese großspurige Behauptung zu belegen, veröffentlichte man schon Tage vor der Messe Fotos, die mit eben dieser Kameratechnologie entstanden sein sollen. Das Dargebotene lässt aufhoffen, und könnte das Zeug dazu haben, selbst Apples 4S-Kamera in Puncto Qualität in die Schranken zu weisen.

Auch LG bäckt keine kleinen Brötchen sondern mischt mit Dual- und Quadcore betriebenen 3D-Flagschiffhandys die Speerspitze der gehobenen Smartphonekategorie auf. Das im Vorfeld veröffentliche Ankündigungsvideo lässt auf einen potenziellen Nachfolger des wegweisenden LG Optimus 3D schließen. Autostereoskopische 3D Darstellung ("3D ohne Brille"), wie auch von Nintendos tragbarer Spielekonsole 3DS bekannt, könnte insbesondere bei Spiele-Apps ein zugkräftiges Verkaufsargument darstellen.

Nebst den genannten Hardware-Herstellern versucht vor allem Google, vertreten durch EX-CEO und Aufsichtsratchef Eric Schmidt, seinen Führungsanspruch im Softwarebereich noch stärker auszubauen. Das mobile Betriebssystem Android, mittlerweile in der Version 4 "Ice Cream Sandwich" angelangt, befindet sich gegenüber Apples IOS und Microsofts WP7 im kontinuierlichen Aufwärtstrend.

Die bisherigen Stiefkinder der Mobilfunktechnologie, LTE (Long Term Evolution) und NFC (Near Field Communication), sollen am MWC 2012 einen weiteren Anlauf auf den Massenmarkt nehmen. Bereits in den Vorjahren geisterten die Begriffe durchs Marketing-Repertoire vereinzelter Anbieter, 2012 soll es nun endlich ernst werden mit schnellem, mobilen Internet bis zu 100 MBit/Sek. und digitaler Geldbörse für bargeldloses Bezahlen.

Bleibt abzuwarten, ob die Mobilfunkanbieter hierzulande rasch an die kommenden Trends anschließen, und die Anbegote schnell genug ausbauen kann um der herannahenden Hardwareflut nicht das Wasser abzugraben.

Update: 28.02.
Der Branchenblog BGR ließ im Zuge der Messe mit erste Informationen zum Samsung Galaxy SIII aufhören.

Update: 29.02.
iPhone oder ein anderes Handy, den MP3-Player, die Kamera oder das GPS-Gerät - all dies kann man auch mit Wasser aufladen. Was wie ein technisches "Wunder" klingt, macht die schwedische Firma myFC (My Fuel Cell), die eine Brennstoffzelle entwickelt hat, die beim Mobile World Congress präsentiert wurde, möglich.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel