Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Prinz George: So lief 1. Geburtstag

Hochkarätige Gäste

Prinz George: So lief 1. Geburtstag

Die irrsten Dating-Shows

Nackte, Tiere & Co.

Die irrsten Dating-Shows

Heimwerker-Tipps: So klappt's bestimmt!

Nägel, Fliesen, Verträge

Heimwerker-Tipps: So klappt's bestimmt!

14.03.2012

Nur Apps fehlen noch!

Verkaufsstart für neues iPad am 23. März

Ab 23. März wird es das neue Apple-iPad auch in Österreich zu kaufen geben. Das bestätigte der Konzern am Mittwoch. Ärger gibt es noch, weil es zu Verzögerungen für die neuen Apps kommt.

In einigen Ländern - darunter auch Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Schweiz und USA - wird das Tablet schon ab 16. März erhältlich sein. In Österreich komt das neue Tablet erst am 23. März. Konkrete Preise für Österreich für die neuen iPad-Modelle wurden vorerst nicht genannt. Sie sollen "zeitnah zum österreichischen Releasedatum" bekanntgemacht werden.

Bis jetzt sickerten folgende Preise durch: Das Wi-Fi-Modell mit 16 GB wird 479 Euro kosten, die Varianten mit 32 GB und 64 GB 579 bzw. 679 Euro. Wesentlich teurer sind die Modelle, bei denen auch 4G integriert ist. Diese kosten 599 Euro (16 GB) bzw. 799 Euro (64 GB), für 32 GB muss man 699 Euro berappen.

Run auf Geräte
Am Montag hieß es vonseiten des Konzern, die Lieferung der neuen Geräte werde sich vom 16. auf den 19. März verzögern. Laut dem US-Marktforscher IDC hat Apple seit dem Österreich-Start des iPad-Tablets im Juli 2010 hierzulande rund 185.000 Geräte abgesetzt.

Apps: Bitte warten!
Weil die Auflösung des neuen iPads bei 2048 x 1536 Pixel liegt - also im Vergleich zum Vorgänger (1024 x 768 Pixel) deutlich aufgestockt wurde, haben die Entwickler Probleme, rechtzeitig neue Versionen ihre Apps bis zum Marktstart am 23. März herauszubringen, schreibt CNET.

Käufer des neuen iPads müssen voraussichtlich zu Beginn noch bei nicht Apple-internen Apps wie Pages, Keynote, GaraeBand, iMovie, iPhoto und iBooks mit den alten App-Versionen Vorlieb nehmen. Dass die Apps für die "alten" iPads entwickelt worden sind, wird dabei vor allem bei bildlastigen Apps wie Spielen deutlich sichtbar sein. Der Text wird allerdings automatisch von Apple hoch gerechnet und an die neue Auflösung angepasst



News für Heute?


Verwandte Artikel

Apple muss Eltern 24 Mio. für App-Einkäufe erstatten

Kinder kauften unbeaufsichtigt ein

Apple muss Eltern 24 Mio. für App-Einkäufe erstatten

Neues iPad mini kommt im Juni

Deutlich leistungsfähiger

Neues iPad mini kommt im Juni

Facebook-Update zerschoss iPhone-App

Ärger bei Apple-Fans

Facebook-Update zerschoss iPhone-App

iPad 3: Mega Ansturm auf neues Tablet

Lange Verkaugsschlangen

iPad 3: Mega Ansturm auf neues Tablet

iPad mini soll noch im Herbst kommen

7,85-Zoll großes Display

iPad mini soll noch im Herbst kommen




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >