"Vorsichtsmaßnahme" Multimedia

Frau starb - Ebay stoppt Verkauf von Sorbit

Ebay

Ebay

Nach dem Tod einer 28 Jahre alten Italienerin hat die Internetplattform Ebay am Montag weltweit den Verkauf des Zuckerersatzstoffs Sorbit verboten. Das Verkaufsverbot sei eine Vorsichtsmaßnahme und werde so lange aufrecht erhalten, bis es weitere Aufklärung gebe, teilte das US-Unternehmen mit. Ebay sei "zutiefst betrübt über das, was geschehen ist" und kooperiere "vollkommen" mit den Ermittlern.

Die 28-jährige Italienerin war in der vergangenen Woche gestorben, nachdem sie die Substanz bei einem Test zu einer Lebensmittelallergie eingenommen hatte. Ihr Arzt hatte das Produkt im Internet zu einem günstigeren Preis als normalerweise gekauft. Zwei weitere Frauen wurden nach der Einnahme ins Krankenhaus eingeliefert, sie schweben aber nicht in Lebensgefahr.

1000 Tonnen Zuckerersatz beschlagnahmt
Die italienische Polizei beschlagnahmte am Wochenende rund 1000 Tonnen Sorbit, das Gesundheitsministerium warnte vor der Einnahme der im Internet gekauften Substanz. Italiens Gesundheitsminister Renato Balduzzi erklärte aber, es bestehe kein Grund für eine generelle Warnung vor Produkten mit Sorbit. Der Stoff kommt in der Kosmetik, in der Medizin und in Diätnahrungsmitteln zum Einsatz. Sorbit kommt aber auch etwa in Äpfeln oder Birnen vor.

Die von der jungen Italienerin eingenommene Dosis war im Jahr 2010 in Italien von dem US-Unternehmen Cargill hergestellt worden. Eine interne Untersuchung habe ergeben, dass die Dosis den Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprochen habe, teilte Cargill mit.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel