Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

29.03.2012

Operation Raccoon City

Endlich auf der dunklen Seite der “Resident Evil”-Macht

Umbrella-Team

Umbrella-Agenten im Einsatz (© GamingXP / Capcom)

RE: Operation Raccoon City

Der komplette Review

Enttäuschung

Der komplette Review

Jeder kennt „Resident Evil“, sei es nun dank der Filme mit Milla Jovovich oder tatsächlich als Videospiel-Reihe. Letztere kehrt aktuell an den Ort zurück, wo einst alles begann: Raccoon City. Doch in „Resident Evil: Operation Raccoon City“ spielen Sie nicht etwa tapfere Überlebende. Nein, erstmals in der Serie wechseln sie als Agent der Umbrella Corporation auf die dunkle Seite und versuchen zu vertuschen, was zu vertuschen geht.

Im September des Jahres 1998 wurde eine vierköpfige Umbrella-Spezialeinheit nach Raccoon City entsandt, um mit Hilfe des legendären Hunk den G-Virus von Dr. William Birkin zu ergattern und zu den zuständigen Stellen zurückzubringen. Was in der Folge passierte, ist „Resident Evil“-Geschichte. Doch halt: Diesmal durchleben Sie die Story auf Seiten des Wolfpacks, also besagten Umbrella-Teams.

Auf in den Kampf
Am Beginn der Kampagne wählen sie den eigenen Charakter und der anderen Teammitglieder aus einer Auswahl von sechs Söldnern. Mit verschiedenen Hintergrundgeschichten, Spezialfähigkeiten und Waffen ausgestattet, füllen sie Rollen wie Sanitäter, Aufklärer oder Wissenschaftler, unterscheiden sich aber in Sachen Gameplay nur marginal voneinander. Nach einer kurzen geschichtlichen Einführung treffen wir im Eingangsbereich einer Umbrella-Forschungseinrichtung erstmals auf Hunk. Der altgediente Veteran begleitet uns zum Labor von William Birkin. Unterwegs weist er uns darauf hin, dass ein anderes Umbrella-Team den Wissenschaftler beschützt. Sie spielen jedoch keine Rolle und sind bei Kontakt zu eliminieren. Ähnlich simpel gestrickt bleibt die Story im weiteren Spielverlauf.

Während man dann gegen Spezialeinheiten, Zombies, Cops und Umbrella-Söldner antritt, wird man in den Tipps angewiesen, darauf zu achten Kopfschüsse zu setzen, um Munition zu sparen und Gegner rasch auszuschalten. Doch selbst mit einer schweren MG bedarf es oft mehr als einer Salve, um Söldner in den Staub zu schicken – auf Schwierigkeitsgrad Amateur. Immerhin, die KI macht einem das Leben durch kopfloses Agieren leicht. Oder im Fall der ebenso kopflosen KI-Kameraden schwer.

Gemeinsam stärker
Damit kommen wir auch schon zum Herzstück des Spiels. „Resident Evil: Operation Raccoon City“ ist als Koop-Game konzipiert und so liegt die wahre Stärke des Third-Person-Shooters im Zusammenspiel mit Freunden oder auch Fremden. Zahlreiche Spielmodi warten online auf den Spieler und bieten eine breite Palette an Möglichkeiten. Auch wenn das gemeinsame Durchstreifen von Raccoon City nichts an der platten Story oder daran,  dass „Resident Evil: Operation Raccoon City“ grafisch und akustisch nur Mittelmaß ist, ändert, macht es doch deutlich mehr Spaß.

Vielleicht waren die Erwartungen zu hoch und vielleicht lastet das Erbe einer Kultbrand zu schwer auf den Schultern. Wie auch immer, „Resident Evil: Operation Raccoon City“ kann sich aus der breiten Masse an Zombie-Actiongames nicht abheben und bleibt trotz gelungener Mehrspieler-Ansätze deutlich hinter dem Erhofften zurück. Durch die Aneinanderreihung von Missionen kommt die Story nie so richtig in die Gänge und lässt zudem das gewisse „Resident Evil“-Flair vermissen. Was bleibt, ist ein solider Koop-Shooter mit einem reichhaltigen Online-Angebot.
(© GamingXP)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Im Himmel des Spiele-Gottes

Mehr als 40.000 Games

Im Himmel des Spiele-Gottes

Skandal um Handyspiel "Bomb Gaza"

Google sperrte Game

Skandal um Handyspiel "Bomb Gaza"

The Elder Scrolls Online: Das Warten hat ein Ende

Bethesda veröffentlicht Spiel

The Elder Scrolls Online: Das Warten hat ein Ende

So spannend wird der Kino-Herbst

Trailer zu Highlights

So spannend wird der Kino-Herbst

Crysis 3 offiziell angekündigt

Edel-Shooter-Fortsetzung

Crysis 3 offiziell angekündigt




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >