Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Die irrsten Dating-Shows

Nackte, Tiere & Co.

Die irrsten Dating-Shows

Alles über Lactoseintoleranz

"Heute.at" klärt auf

Alles über Lactoseintoleranz

Neu Trend Green Smoothies

Spinat & Co. im Glas

Neu Trend Green Smoothies

29.06.2012

Chat statt Krankenpflege

Frau surfte im Netz, während ihr Kind starb

Die Frau ließ ihr krankes Kind unbeaufsichtigt in seinem Bett liegen, während sie in Internetforen chattete

Die Frau ließ ihr krankes Kind unbeaufsichtigt in seinem Bett liegen, während sie in Internetforen chattete (© Fotolia.com)

Während sie im Internet surfte, starb ihr Kind: Die Polizei in Japan hat eine Mutter festgenommen, die im Verdacht steht, ihren 19 Monate alten kranken Sohn vernachlässigt zu haben.

Die 29-Jährige wusste nach Angaben der Polizei vom Freitag, dass ihr ohnehin körperlich schwacher Sohn hohes Fieber hatte. Doch sie habe ihn unbeaufsichtigt in seinem Bett liegen lassen, während sie in Internetforen chattete. Die Frau, die am Donnerstag festgenommen wurde, habe dem Kind keine medizinische Versorgung zukommen lassen. "Kindererziehung ist eine schwierige Aufgabe", sagte sie laut Polizei.

Eine Obduktion ergab laut Presseberichten, dass der kleine Neo gegen 14.00 Uhr am 26. Juni 2011 starb. Die Mutter habe den leblosen Körper aber erst am darauffolgenden Morgen gefunden. Die Frau gab Medienberichten zufolge an, sie habe im Internet Trost gesucht, nachdem ihr anderes Kind vor einigen Jahren im Alter von vier Jahren einen tödlichen Sturz vom Balkon hatte. Vor vier Jahren war zudem ein Baby der Frau zwölf Tage nach der Geburt gestorben.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Snapchat muss nach Eklat Datenschutz verbessern

Millionen Nummern öffentlich

Snapchat muss nach Eklat Datenschutz verbessern

Teilnahmebedingungen zum "Heute"-Hangout

Infos für die Anmeldung

Teilnahmebedingungen zum "Heute"-Hangout

Box-Lady: "Sex macht mich stärker!"

Einblick ins Training

Box-Lady: "Sex macht mich stärker!"

Verwirrte Frau spazierte auf A22

Tunnel wurde gesperrt

Verwirrte Frau spazierte auf A22

1.000 Pädophile wollten Online-Sex mit ihr

Phantom "Sweetie" überführte

1.000 Pädophile wollten Online-Sex mit ihr

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

Bimfahrt besser als Kino

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

Das Duell der "heißesten" Fans

Dorismar gegen Larissa

Das Duell der "heißesten" Fans

Totgebissener Chihuahua war Therapiehund

Halterin will Entschädigung

Totgebissener Chihuahua war Therapiehund

Vater bindet Tochter Zopf mit Staubsauger

Frisiert in nur 7 Sekunden

Vater bindet Tochter Zopf mit Staubsauger




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >