Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

07.07.2012

Rückerstattung verwehrt

YouTube-Hit: Kunde demoliert T-Mobile-Shop

Weil ihm eine Rückerstattung verweigert wurde, rastete ein Kunde in einem T-Mobile-Shop in Manchester vollkommen aus. Der Mann riss Handys und Plakate von der Wand und sprühte mit einem Feuerlöscher im Geschäft herum,  berichtet derstandard.at .

YouTube-Hit: Kunde demoliert T-Mobile-Shop

Seine Verhaftung nahm der Radaubruder ziemlich gelassen - ihm entwischte dabei sogar ein Lächeln (© YouTube/Screenshot)

Vor dem Shop bildete sich schnell ein Auflauf Schaulustiger und ein Passant nahm den Randalierer mit seinem Handy auf und postete den Clip auf YouTube. Gegenüber dem britischen Mirror erklärte ein Mitarbeiter des T-Mobile-Shops lediglich, dass man dem Kunden keine Rückerstattung geben konnte. Mehr ist dazu nicht bekannt.

Im Video ist zu sehen, dass der Mann schließlich von der Polizei verhaftet wurde, sich dabei aber relativ ruhig verhielt. Der 42-Jährige aus Salford ist für 31. Juli vor Gericht geladen. Das Video wurde unterdessen bereits mehrmals wieder upgeloadet und entfernt, auf YouTube finden sich aber weitere Versionen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Video-Portal Netflix bald auch bei uns?

Möglicher Start im Herbst

Video-Portal Netflix bald auch bei uns?

Teilnahmebedingungen zum "Heute"-Hangout

Infos für die Anmeldung

Teilnahmebedingungen zum "Heute"-Hangout

Rumänische Hundefänger stürmten Tierheim

Vierbeiner brutal verschleppt

Rumänische Hundefänger stürmten Tierheim


1 Kommentar von unseren Lesern

0

mrpez (8)
07.07.2012 20:02

Recht hat er!
Recht so! Man soll sich nicht so viel gefallen lassen!



SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >