Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

24.07.2012

Fragwürdiger Trend

"Betthaserl" werden auf Twitter bloßgestellt

Eines der ästhetischeren Fotos von "Bed of Shame"

Eines der ästhetischeren Fotos von "Bed of Shame" (© Twitter)

Witziges aus dem Web

Die schlechtesten Webseiten im Internet

Die witzigsten eBay-Angebote

Peinliche Photoshop-Pannen

Legendäre YouTube-Videos

Die besten Apps aller Zeiten

Spiele, die jeder zocken muss

Facebook-Freunde für Geld

Brüste zeigen auf Boobstagram

Die kuriosesten Facebookfälle

Schlafende, nackte Frauen und daneben ein breit grinsender Mann, der seinen Daumen in die Höhe streckt. Wer sich fragt, warum in den vergangenen Tagen immer mehr solche Fotos auf dem Kurznachrichtendienst Twitter auftauchen, ist einem fragwürdigen Trend auf der Spur. Bei "Bed of Shame" geht es darum, den One-Night-Stand im Internet zu präsentieren.

Die "Opfer" der Aktion dürfte es gar nicht freuen, als "Betthaserl" der Internetgemeinde präsentiert zu werden. Meist werden die Fotos mit dem Hashtag #bedofshame noch mit Kommentaren à la "Die hab ich gestern abgeschleppt", "Ja, wir haben's gemacht" oder "Ich hab sie richtig fertiggemacht" versehen. Und in den wenigsten Fällen haben die Fotografierten so viel Kleidung am Körper wie am Foto oben.

Doch woher kommt der neue Trend? "Bed of Shame" ist eine Idee des britischen Reality-Stars Gary Beadle, der sich für eine Serie mit einer Gruppe weiterer Menschen im Alltag filmen lässt. Er veröffentlichte ein Foto von sich mit einer schlafenden Frau auf Facebook und trat die multimediale Bloßstellungswelle los.

Dass ihm innerhalb kürzester Zeit 600.000 User folgten, dürfte er selbst nicht erwartet haben. Mittlerweile hat er sich vom "Bed of Shame" distanziert. Auch viele Nutzer kritisieren die Aktion und posten als Reaktion Haus- oder Kuscheltiere mit dem Hashtag.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Facebook plant den Einsatz von Hashtags

Konkurrenzkampf mit Twitter

Facebook plant den Einsatz von Hashtags

Weiter Wirbel um blaue Postings

Internetaktivitäten der FPÖ

Weiter Wirbel um blaue Postings

Karin bringt Senioren ins Netz

Facebook, Google & Twitter:

Karin bringt Senioren ins Netz

Armin Wolf ist populärster Twitter-Nutzer

Über 100.000 Twitter-User

Armin Wolf ist populärster Twitter-Nutzer




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >