Die Details Multimedia

Apples iPhone 5 gibt es ab 28.09. in Österreich!

Die Einladung zur iPhone-5-Präsentation

Die Einladung zur iPhone-5-Präsentation (© Apple)

Übersicht über die neuen Apple-Produkte

USA APPLE IPHONE 5
So sieht das neue iPhone 5 aus
Apple geht mit einem runderneuerten iPhone in die Offensive am Smartphone-Markt. Das iPhone 5 bekommt wie erwartet einen etwas größeren Bildschirm und ist deutlich dünner und leichter.

Es unterstützt den schnellen Datenfunk LTE, der in Österreich zwar bereits angeboten, aber noch stark ausgebaut werden muss. Damit sind Download-Geschwindigkeiten von bis 100 MBit pro Sekunde möglich - 100 Mal schneller als bei der einfachsten DSL-Leitung im Festnetz. Das Gerät kommt am 21. September auf den europäischen Markt - aber nur in ausgewählten Ländern wie Deutschland. In einer zweiten Verkaufswelle erscheint es dann eine Woche später auch in Österreich - nämlich am 28. September.

Spannend ist die Preisfrage. Für Österreich gibt es noch keine offiziellen Preise. Si sollen um 50 Euro teurer ausfallen als erwartet. Das wären 679 Euro für 16 GB, 789 Euro für 32 GB und 899 Euro bei 64 GB. Das Design des Vorgängermodells iPhone 4S bleibt weitgehend erhalten, nur die Rückseite besteht jetzt aus Metall statt Glas. Die durchgesickerten Bilder und Videos der vergangenen Wochen erwiesen sich damit als echt. Mit 112 Gramm ist das iPhone 5 um ein Fünftel leichter als das Vorgängermodell und mit 7,6 Millimetern um 18 Prozent dünner.

Das Display wurde vergrößert und verbessert
Bildschirm wurde auf vier Zoll vergrößert
Der Bildschirm hat jetzt eine Diagonale von 4 Zoll (10,16 cm) und ein Seitenverhältnis von 16:9 wie bei einem Flachbildfernseher. Mit dieser Größe könne man das iPhone immer noch bequem mit einer Hand bedienen, sagte Apple-Marketingchef Phil Schiller bei der Vorstellung in San Francisco am Mittwoch. Seit der ersten iPhone-Generation betrug die Bildschirm-Diagonale unverändert 3,5 Zoll (8,9 cm), während die Touchscreens fast aller Konkurrenzgeräte immer größer wurden.

Die bisherige Preis-Struktur beim iPhone 4S wird übernommen. Dafür werden die beiden Vorgängermodelle 4S und 4 günstiger. Zusammen mit dem neuen iPhone bringt Apple die nächste Generation seines mobilen Betriebssystems an den Start. Die Software iOS 6, die es für User von "älteren" iPhones ab dem 19. September gratis downzuloaden gibt,  bietet unter anderem verbesserte Navigationsfunktionen und eine vertiefte Integration des Online-Speicherdienstes iCloud. Außerdem integriert ist die neue App Passbook, die ein digitales Portemonnaie etwa für Flugzeugtickets oder Treuekarten bietet. Es wird erwartet, dass Apple auf dieser Basis mit der Zeit auch ein mobiles Bezahlsystem aufbaut. Apple Videotelefonie-Dienst Facetime kann man jetzt auch in Mobilfunk-Netzen nutzen und nicht nur in einem WLAN.

Seitenansicht des neuen iPhone 5
Seitenansicht des neuen iPhone 5
iPhone ist das Zugpferd des Apple-Imperiums
Das iPhone ist das wichtigste Apple-Produkt, das den einstigen Nischen-Anbieter zum wertvollsten Unternehmen der Welt mit Bargeldreserven von fast 120 Mrd. Dollar gemacht hat. Das iPhone 5 ist die erste neue Version seit dem Tod des legendären Apple-Gründers Steve Jobs im vergangenen Oktober und wurde weitgehen unter Regie des neuen Chefs Tim Cook entwickelt.

Apple muss die Nutzer mit dem iPhone 5 unbedingt überzeugen, wenn es seine Position halten will. In den vergangenen Monaten ging der Absatz bisheriger Modelle merklich zurück, weil Kunden auf die nächste Generation warteten. Und im Smartphone-Markt mangelt es nicht an Alternativen wie Samsungs Galaxy S3. Deshalb setzt Apple auf Verbesserungen in allen Bereichen. "Wir haben noch nie ein Produkt mit einer solchen Präzision und einer solchen Verarbeitung gebaut", sagte Designchef Jonathan Ive in einer Videoeinspielung.

Der Prozessor macht das Smartphone doppelt so schnell wie das 4S
Der Prozessor macht das Smartphone doppelt so schnell wie das 4S
Erneuerte Kamera behält die bisherige Auflösung
Die erneuerte Kamera behält die bisherige Auflösung von 8 Megapixeln, soll aber besser mit schlechten Lichtverhältnissen umgehen können. Das hatte vergangene Woche auch Nokia bei der Vorstellung seines neuen Top-Modells Lumia 920 versprochen. Der Prozessor arbeitet schneller, unter anderem bei der Verarbeitung von Bildern. Die Möglichkeit, Panorama-Aufnahmen zu machen, gehört jetzt zu den Grundfunktionen. Schiller demonstrierte dies mit einem Panorama-Foto der Golden Gate Bridge in San Francisco mit einer Auflösung von 28 Megapixeln.

Die Zeit des bisherigen breiten Apple-Steckers für die Verbindung zu einem Computer oder anderen Geräten wie Wecker mit iPhone-Dock ist abgelaufen. Er wird durch einen kleineren digitalen Anschluss ersetzt, es wird aber einen Adapter geben. Der Wettbewerb im Smartphone-Markt wird immer schärfer. Marktführer ist Samsung mit seiner Vielzahl an Computer-Handys in verschiedenen Preisklassen. Im Herbst will zudem der einstige Branchenprimus Nokia ein Comeback mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 von Microsoft versuchen. Auch andere Hersteller wie Motorola und HTC bringen demnächst neue Modelle heraus.

Präsentation des iPhone 5

USA APPLE IPHONE 5
Vor dem Buena Center in San Francisco, wo die Präsentation stattfand, gab es bereits eine kleine Show.
Android-Smartphones sind noch immer weit vorne
Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android machen mehr als die Hälfte des Marktes aus. Apple kam zuletzt laut Marktforschern auf rund 17 Prozent. Zugleich ist es bei Smartphones deutlich schwieriger als im Geschäft mit einfachen Handys, die Nutzer zum Wechsel zwischen verschiedenen Plattformen zu bringen, allein schon weil sie Geld in Apps investieren. Die Apple-Aktie reagierte mit einem Plus von 0,7 Prozent kaum auf die Ankündigungen - nach dem vielen Berichten der vergangenen Wochen gab es keine großen Überraschungen. Mit 665 Dollar notierte die Aktie am Mittwoch knapp 20 Dollar unter ihrem Allzeithoch von Montag.

Apple-Chef Tim Cook betonte zum Start der Präsentation die Stärken von Apple wie die 17 Millionen abgesetzten iPad-Tablets im vergangenen Quartal. "Wir haben mehr iPads verkauft als jeder PC-Hersteller von seiner gesamten Modellpalette. Es seien zwar mehrere hundert Konkurrenz-Tablets auf den Markt gekommen, aber den Internet-Verkehr von Tablets aus dominiere das iPad mit einem Anteil von 91 Prozent. Die andereren Geräte "müssen in Lagerhäusern, Ladenregalen oder in Schubladen stecken".

iPod, iPad und iTunes auch neu
Neben dem iPhone wurden bei dem Event auch noch andere, altbekannte aber verbesserte Apple-Produkte präsentiert. So gibt es jetzt von den Modellen des iPod Touch in sechs verschiedene Farbvarianten. Das Display sowie die Kamera wurden verbessert und durch den neuen A5-DualCore-Chip wurde die Leistung gesteigert. Für den optimalen Hörgenuss hat Apple neue Kopfhörer entwickelt, die beim iPhone 5 und den aktuellen iPods gratis dabei sind.

Ab Oktober gibt es iTunes in der Version 11.0 für jedermann gratis aus dem Netz herunterzuladen, welches sich auch in einem neuen Kleid präsentieren wird und mit allerlei verbesserten Features augestattet ist.

Auf der nächsten Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen!
Seite 1 von 2 1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

4 Kommentare
leech Routinier (11)

Antworten Link Melden 0 am 13.09.2012 09:43

Was schreibts ihr eignetlich für einen Schmarrn in eurer Zeitung?

"in Sachen Design und Technik kann die Konkurenz Apple nicht das Wasser reichen"

Habts ihr euch eigentlich die Specs mal durchglesen?
Jedes zweite erhältliche Android gerät hat Technisch bessere Daten als es iPhone5 und Design ist immer noch Geschmackssache.
Alles was jetzt rauskommt ist dem iPhone technisch bei weitem überlegen.

Weiters ist das iPhone 5 ja technisch so ausgefeilt das Apple kein NFC eingebaut hat. Muha... find ich super...
Stattdessen: Passbook - lol - "Es wird erwartet, dass Apple auf dieser Basis mit der Zeit auch ein mobiles Bezahlsystem aufbaut"
Und des wo NFC grad im kommen ist...
*applaus*

Jobs ist weg und schon wird wieder am Markt vorbei entwickelt. Die Geschichte wiederholt sich anscheinend.

iPhone5 ist nicht mehr als ein iPhone 4.2

muss langsam schaun das ich mein iPhone verkaufe weil den Konzern weiter zu unterstützen ist nicht mehr tragbar.

wiener1986 Routinier (83)

Antworten Link Melden 0 am 13.09.2012 09:35

nur andere packung.. wann kapieren apple user das sie nur ausgenommen werden. die besitzen sogar die frechheit den ladeanschluss zu ändern, das heisst mit dem vorgäner ladekabel kann man das neue gerät nicht laden, nur wenn man einen adapter kauft grinsen ich find das so dreist, aber ja ein multi unternehmen kann alles machen...

die_paula26 Newcomer (2)

Antworten Link Melden 0 am 12.09.2012 14:58

Yeahhh ich freu mich schon grinsen

Sunny_Y Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 10.09.2012 13:26

weiterhin gut schlafen können!

Mehr Kommentare anzeigen

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)