Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

14.09.2012

Von witzig bis eklig

So "lustig" kann Googles Autovervollständigung sein

Eine wenig beachtete Funktion der Suchmaschine Google tritt derzeit in den Mittelpunkt. Auslöser dafür: Bettina Wulff, die Frau des ehemaligen deutschen Präsidenten Christian Wulff, wurde mit Begriffen aus dem Rotlicht-Milieu in Zusammenhang gebracht. Heute.at hat sich angesehen, welche skurrilen Vorschläge Google sonst noch auf Lager hat.

"Autovervollständigung" oder "Autocomplete" nennt sich die Funktion, mit der Google eigentlich seinen Nutzern unter die Arme greifen möchte. Das Ganze funktioniert so: Man trägt einen oder mehrere Begriffe in das Suchfeld ein und Google schlägt weitere Begriffe vor, die die "Benutzereingabe sinnvoll ergänzen" sollen. Beispiel: Schreibt man den Begriff "heute", spuckt Google dazu die Begriffe "heute zeitung", "heute in wien", "heute im tv" und "heute für morgen erste liga" aus.

Eigentlich eine recht nette Funktion. Verständlicherweise anders sieht die Wulff. Bei der Eingabe ihres Namens ergänzt Google die Worte nämlich automatisch mit den Begriffen "Escort" und "Prostituierte". Nun geht es deswegen vor's Gericht. Wulff will, dass Google die Autovervollständigungs-Funktion beschränkt, wie es etwa bei der Suche nach Kinderpornografie gemacht würde. Google verweist dagegen darauf, dass kein Einfluss auf die Suche genommen werde und man fünf ähnliche Fälle vor Gericht bereits gewonnen habe.

Zeit, um auszutesten, wie sinnvoll Googles Autovervollständigung wirklich ist! Das Ergebnis - teilweise unfreiwillig komisch - sehen Sie in unserer Diashow (siehe oben)!

News für Heute?


Verwandte Artikel

Finanzminister ist jetzt Rotlicht-König

Lohnsteuer für Prostituierte

Finanzminister ist jetzt Rotlicht-König

So nützen Österreicher Google

Suchen im Internet

So nützen Österreicher Google

Opfer arbeitete als Luxus-Prostituierte

Schweizer "Vollmond-Mord"

Opfer arbeitete als Luxus-Prostituierte

61 Prozent "googeln" nach Krankheiten

"Generell zuverlässig"

61 Prozent "googeln" nach Krankheiten

Ausnahmezustand in Chinas Internet

Google-Dienste gesperrt

Ausnahmezustand in Chinas Internet

85-Jährige ist Englands ältestes Escort-Girl

"Mache es, weil ich Sex liebe!"

85-Jährige ist Englands ältestes Escort-Girl

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Zeitliche Beschränkung

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Bürgermeister von Rom will Rotlichtviertel

Kampf gegen Straßenstrich

Bürgermeister von Rom will Rotlichtviertel




SpieleHeute

Sudoku

Das ultimative Zahlenrätsel

Sudoku

BlicknKlick

Welche Sehenswürdigkeit ist das?

BlicknKlick

Buchstabensalat

Finden Sie alle Wörter?

Buchstabensalat



AppsHeute

Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

< Ikea App Auslandsservice App ÖAMTC App >