Domain "Pizza.at" Multimedia

Teuerste "Pizza" Österreichs wird verkauft

Pizza pizza.at Domain

Das könnte teuer werden: Pizza.at

Pizza pizza.at Domain

Das könnte teuer werden: Pizza.at

Nächste Woche wird die Internetdomain pizza.at versteigert. Mit einem Marktwert von geschätzten 100.000 Euro könnte sie die wahrscheinlich teuerste Pizza Österreichs sein.

Zum Vergleich: Im Frühjahr 2008 erzielte die international einsetzbare "Schwester-Domain" Pizza.com einen Verkaufspreis von über 2,6 Millionen US-Dollar. Die Auktion findet vom 10. bis 17. Oktober 2012 statt, das Mindestgebot liegt bei 75.000 Euro.

Der Wert einer solchen Domain ist besonders wertvoll, da Internetnutzer häufig direkt navigieren und das Gesuchte als Domainnamen eingeben, um schneller ans Ziel zu gelangen. "Zum anderen werden beschreibende Domainnamen von den Suchmaschinen in den organischen Suchergebnissen besser gelistet als Websites, die beliebige Begriffe beinhalten", erklärt Stephan Hauf von von der weltgrößten Domainhandelsplattform Sedo, die die Auktion abwickelt.

Hoher Traffic steigert den Wert
Aus diesen Faktoren ergibt sich bei eingängigen Begriffen ein sehr hoher natürlicher Traffic. Ein Unternehmen, dass solch eine Domain nutzt, kann bei Suchmaschinen-Marketing und -Werbung sparen und profitiert zudem davon, dass die Domain nicht an Wert verliert und jederzeit wieder verkauft werden kann.

Bei der Ermittlung des Marktwerts einer Domain wird geschätzt, wie viel an Einnahmen sich durch gezielte Werbeplatzierungen auf der Seite generieren lassen.

Die Domain Pizza.at eignet sich als generische Top-Domain beispielsweise für den Lieferdienst-Markt in Österreich, aber auch für international ausgerichtete Pizza-Hersteller, die über die Landesendung .at Zugang zu neuen Kundenkreisen erlangen möchten.

Seite 2: Die 10 teuersten Domains
Seite 1 von 2 1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel