Tipps und Tricks Multimedia

So schützen Sie Ihre Privatsphäre auf Facebook

So schützen Sie Ihre Privatsphäre auf Facebook

Mit einfachen Tipps können Sie Ihre Privatsphäre schützen (© APA)

Facebook
Mit einfachen Tipps können Sie Ihre Privatsphäre schützen
Der Schutz der Privatsphäre auf Facebook ist so löchrig wie Schweizer Käse. Immer wieder steht das soziale Netzwerk für das "unabsichtliche Ausplaudern" intimer Daten in der Kritik - und immer wieder werden Posts, Kommentare oder Fotos den Usern zum Verhängnis. "Heute.at" zeigt Ihnen mit sechs einfachen Tipps, wie Sie Ihre Privatsphäre schützen können!

1. Nicht alles muss gepostet werden
Die Verlockung ist groß, den Usern des Netzwerks möglichst viel aus dem eigenen Leben mitzuteilen. Man kennt viele der virtuellen Freunde nicht persönlich - und bekommt trotzdem Anerkennung, Zuspruch oder Gesprächspartner durch die Postings. Nehmen Sie sich jedoch die Zeit und überdenken Sie kurz, was Sie da gerade schreiben wollen. Oder würden Sie etwa wildfremden Menschen in der U-Bahn erzählen, wie sehr Sie die Trennung von Ihrem Partner schmerzt?

2. Nicht jeder muss das Gepostete sehen
Mit Einträgen über Urlaube, teure Einkäufe oder spektakuläre Unternehmungen kann man im Netzwerk mächtig Eindruck schinden. Dass einen Eintrag jedermann sehen kann bedeutet jedoch nicht, dass sich auch jeder mit Ihnen darüber freut. So ist Facebook für Kriminelle ein gefundenes Fressen: Wird ein Urlaubszeitraum gepostet, haben Einbrecher alle Zeit der Welt, Ihnen in den für Sie erholsamen Tagen die Bude auszuräumen und wissen etwa auch, was es bei Ihnen zu holen gibt. Deswegen: Wählen Sie bei Posts Ihr Publikum mit der Funktion unter dem Textfeld aus!

3. Beschränken Sie Ihre Posts auf Ihre Freunde
Damit Sie erst gar nicht in die Situation kommen, dass Ihnen Unbannte virtuell an Ihrem Leben teiulhaben und etwas über Sie erfahren können, beschränken Sie Ihre Einträge auf die Personen in Ihrer Freundesliste. In der rechten, oberen Ecke auf Facebook finden Sie neben Ihrem Profil und dem "Startseite"-Button ein Pfeil-Symbol. Klicken Sie darauf, wählen Sie "Privatsphäre-Einstellungen" und wählen Sie statt "Öffentlich" nun "Freunde" aus. Unter "Benutzerdefiniert" können Sie auch eine eigene Liste mit Personen festlegen, die Ihre Posts sehen können. Unter den Auswahlmöglichkeiten können Sie dann auch gleich festlegen, wer Sie kontaktieren oder in Posts markieren kann.

Lesen Sie weiter: Noch drei Tipps für Ihre Sicherheit!
Seite 1 von 2 1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)