fixzsam.at Multimedia

Neue Kuppelseite will Wiener Singles vereinen

Neue Kuppelseite will Wiener Singles vereinen

So präsentiert sich die neue Single-Seite (© Screenshot Facebook)

So präsentiert sich die neue Single-Seite
So präsentiert sich die neue Single-Seite
Weil bei Dating-Apps der "richtig gute Wurf" so schwer zu landen ist und das Verkuppeln im Freundeskreis so gut geklappt hat, spielen die Blogger Catherine und Maximilian nun im Internet Amor und möchten Wiener Singles auf der Seite fixzsam.at vereinen.

Das Konzept der Blogger ist denkbar einfach: Man sendet ein paar Sätze und Fotos über sich an die Seite und wird dann dort per kurzem Steckbrief vorgestellt. Wer jemanden der Singles auf der Suche kennenlernen will, kann mit der betreffenden Person mittels Formular Kontakt aufnehmen. Jede Woche sollen zwei neue Singles vorgestellt werden, die ihren Traumpartner - oder zumindest interessante Dates - suchen.

Gründer stellen sich vor
Die ersten beiden Singles wurden auf der Seite und der dazugehörigen Facebook-Fanseite bereits vorgestellt - nämlich die beiden Blogger Catherine und Maximilian, die selbst noch auf der Suche nach der großen Liebe sind.

Sie beweisen, dass die Seite auch zu amüsieren weiß. So sucht etwa Catherine (23) nach einem spontanen Typern, der mit ihr mal Lasertag spielen geht. Dafür hat sie ihrem Traummann einen zweiten Platz bei einem Pferdeschmückwettbewerb zu bieten.

Deutsches Pendant schon erfolgreich
Ganz neu ist das Konzept freilich nicht. Deutschland hat mit ImGegenteil.de bereits seit Anfang November eine Verkuppelungsseite, die nach dem selben Konzept funktioniert. Im Internet und auf Facebook werden auch dort Singles in Berlin und Hamburg an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht. Ob das österreichische Pendant ähnlich durchstarten wird, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
anne_wbr Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 10.01.2014 17:31

Das ist ja nicht mal eine neue Idee - die komplette Seite wurde quasi von "Im Gegenteil" geklaut - einer deutschen Kuppelplattform, die es erst seit kurzem gibt.
Wenn schon kopieren, dann wenigstens besser machen. Leider lässt selbst die Qualität des Wiener Plagiats zu wünschen übrig. Schade.

Liebst, Anne

Fotoshows aus Multimedia (10 Diaserien)