Lehrling verletzt

Bunsenbrenner beim Kochen explodiert

Bunsenbrenner Herd

Mehr Fakten
Bunsenbrenner Herd

Schwere Detonation in einer Hotelküche am
Kärntner Weißensee: Ein Bunsenbrenner expoldierte. Ein 18-jähriger Lehrling wurde dabei verletzt.

Der Kochlehrling war mit dem Karamellisieren der Nachspeisen beschäftigt, als der auf einer Anrichte abgestellte Bunsenbrenner plötzlich explodierte. Der Bursche wurde von den Teilen der zerborstenen Karutsche am Hinterkopf getroffen und erlitt dabei mehrere tiefe Schnittwunden.

Kartusche wird untersucht
Der Kochlehrling, der sich im dritten Jahr seiner Ausbildung befindet, war ansprechbar und wurde in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht. Die Detonation sorgt in der Hotelküche für ein Bild der Verwüstung.

Die Einzelteile der Gaskartusche wurden sichergestellt und sind nun Gegenstand der Untersuchungen eines Sachverständigen.

Themen: Lehrling Unfall
Orte: Kärnten

Ihre Meinung