Alle Fakten zu:
Er wollte Whiskey schützen

LKW-Lenker nach 25 Stunden Fahrt gestoppt

Die Salzburger Polizei hat auf der Tauernautobahn bei Grödig (Bezirk Salzburg Umgebung) am Samstag gegen 11.00 Uhr einen 48-jährigen Lkw-Lenker aus Slowenien nach 25 Stunden Fahrt ohne Ruhepausen gestoppt.

Als die Beamten den digitalen Tacho kontrollierten, stellten sie fest, dass er manipuliert worden war. Der völlig übermüdete Lkw-Lenker gab die Manipulation des Tachos zu.

Dass er so lange ohne die festgelegten Ruhezeiten unterwegs gewesen war, begründete der Slowene mit seiner heiklen Fracht. Der hatte Whiskey geladen und habe sich ob des hohen Wertes der Fracht nirgends zu parken getraut, sagte er gegenüber der Polizei. Der Lenker wurde angezeigt.

Ihre Meinung