Aus Dankbarkeit

Muslime putzten Straßen nach Silvester

Mehr Fakten

Muslimischer Neujahrsputz

Die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat Österreich führte auch heuer wieder ihren Neujahrsputz durch - diesmal wurden neben Wien und Linz auch erstmals in Bregenz und Innsbruck die Straßen gesäubert.

Rund 90 Männer in Warnwesten mit dem Spruch "Muslime Für Frieden, Freiheit und Loyalität" nahmen an der Aktion teil. Nach dem Morgengebet und einem Frühstück begann die Aktion am Neujahrstag um acht Uhr - in Linz zusammen mit Mitarbeitern der Stadt.

"Es ist Tradition der Ahmadiyya Muslim Gemeinde, eine weltweite Reformbewegung im Islam, jedes Jahr zu Neujahr den sogenannten Silvesterputz durchzuführen," erklärt Präsident Musawar Ahmad. "Diese Aktion dient als Dankbarkeitssymbol und Zeichen der Integration und soll unter anderem auch Ängste gegenüber dem Islam in der Bevölkerung abbauen."

Ihre Meinung

Diskussion: 43 Kommentare