Sohn missbraucht

Mutter lässt Star-DJ auffliegen!

Ex-Ö3-DJ missbrauchte Jugendliche

Symbolfoto

Mehr Fakten
Ex-Ö3-DJ missbrauchte Jugendliche

Symbolfoto

Als DJ erschlich er sich ihr Vertrauen, dann nötigte er Jugendliche zum Sex. Jetzt klickten für den amtsbekannten Mario P. erneut die Handschellen, eine besorgte Mutter hatte den Kärntner angezeigt.

Seit dem Sommer tingelte der vorbestrafte Sex-Täter Mario P. (34) als DJ "Dr. John Doe" durch die Kärntner Provinz. Nach Maturabällen und Disco-Shows ließ er die freundliche Maske fallen. In "Einzelgesprächen" überredete er minderjährige Flyer-Verteiler zum Sex und filmte seine abscheulichen Taten – für die Opfer gab es Schweigegeld.

Selbst vor 14-Jährigen machte der Klagenfurter nicht halt. Eine aufmerksame Mutter ließ den ehemaligen Ö3-DJ nun auffliegen. Die Frau hatte bei ihrem Sohn Hunderte Euro entdeckt. Als sie den Buben zur Rede stellte, gestand dieser unter Tränen, dass er missbraucht worden sei.

Die Mama zeigte Mario P. an – er sitzt in Haft. Bisher meldeten sich sieben Opfer zwischen 14 und 17 Jahren bei der Polizei. Der DJ wurde bereits vor zwei Jahren wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt, kurz zuvor war er bei Ö3 gefeuert worden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ihre Meinung