Alle Fakten zu:
Auf Südautobahn gestoppt

Tschechen-Laster hatte 100 Schlangen an Bord

Bei einer Routinekontrolle an der Südautobahn kurz vor der italienischen Grenze in Arnoldstein in Kärnten (Bezirk Villach-Land) hat die Polizei in einem tschechischen Kleintransporter 100 Schlangen gefunden.

Der Besitzer wollte die Zuchttiere nach Verona zu einer Messe bringen, konnte aber keine Tiertransport- genehmigung vorweisen. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, ehe er weiterfahren durfte.

Ein Tierarzt hatte entschieden, dass den Würgeschlangen - zum Großteil Kornnattern - der weite Rücktransport nach Tschechien nicht zuzumuten sei. Die Schlangen, die laut Polizei teilweise nicht größer als Regenwürmer waren, befanden sich in durchsichtigen Plastikboxen, die in einer größeren Styropor-Schachtel verstaut waren.

Ihre Meinung