Graz Österreich

Nunchaku im Cabrio - Führerschein weg

Nunchaku

Nunchaku (Symbolbild): Der Grazer musste seinen "Deckel" abgeben

Nunchaku

Nunchaku (Symbolbild): Der Grazer musste seinen "Deckel" abgeben

Die Polizei hat südlich von Graz einen alkoholisierten Pkw-Lenker gestoppt, der fröhlich in seinem Cabrio für Passanten gut sichtbar eine Nunchaku (eine asiatische Schlag- und Würgewaffe, zwei mit einer Kette verbundene Stöcke, Anm.) schwang. Dem 48 Jahre alten Grazer wurden sowohl der Führerschein als auch die in dieser Form verbotene Nunchaku abgenommen.

Am Mittwoch gegen 8.30 Uhr fuhr der Mann mit seinem offenen Cabrio auf der B67 im Ortsgebiet von Kalsdorf (Bezirk Graz-Umgebung) in Richtung Graz und schwang seine Nunchaku. Ein nachkommender Fahrzeuglenker, der dies beobachtete, verständigte die Polizei. Der Grazer wurde wenig später von einer Streife angehalten, ein Alkotest ergab 1,56 Promille.

Seinen Führerschein und die verbotene Schlagwaffe war der Mann auf der Stelle los, zudem wurde er wegen Vergehens nach dem Waffengesetz angezeigt.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
ligantus Veteran (410)

Antworten Link Melden 0 am 10.11.2011 18:33

Solche Idioten werden immer mehr. Man gönnt sich offenbar sonst nichts!

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel