Total entspannt! Österreich

Jetzt zahlen wir den Häftlingen auch noch Yoga

Jetzt zahlen wir den Häftlingen auch noch Yoga

So sieht der "Heute"-Illustrator den Yoga-Unterricht in unseren Gefängnissen (© Anton Jelio Stefanov)

Karikatur
So sieht der "Heute"-Illustrator den Yoga-Unterricht in unseren Gefängnissen
"Sonnengruß", "aufschauender Hund", "Fisch" und "Kobra" – das alles gibt es jetzt auch in unseren Gefängnissen! Denn der Yoga-Boom hat – das zeigt eine FP-Anfrage an Justizministerin Beatrix Karl – jetzt auch den österreichischen Strafvollzug erreicht.

Insgesamt 470 Stunden Gruppen- und Einzelunterricht erhielten Straftäter demnach im Vorjahr allein in der Justizanstalt Gerasdorf (NÖ). Kosten laut Anfragebeantwortung der Ministerin: 18.600 Euro. Die Justiz-Ressortchefin sieht den Yoga-Unterricht für Häftlinge entspannt: "Die Insassen können durch Yoga ihre Konzentrationsfähigkeit erhöhen und eine angemessene Disziplin erlernen", verteidigt Karl den Sinn der fernöstlichen Entspannungsübungen im Knast.

Wie sie wohl die restlichen Aktivitäten für Insassen begründet? Denn neben Yoga gibt’s hinter Gittern auch Fitness-, Musik- , Bastel- und Literaturgruppen. Und ganz brave Häftlinge dürfen knapp vor der Entlassung sogar geführte Radtouren unternehmen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)