Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

06.12.2011

Staatsanwalt prüft

Vorarlberger vertrieb Hitler-Schnaps

Roland M. vertrieb Hitler-Wein und Hitler-Schnaps

Roland M. vertrieb Hitler-Wein und Hitler-Schnaps (© Screenshot)

Bisher nur aus Italien bekannt, wird trotz Verbotsgesetz Hitler-Schnaps und -Wein auch in Österreich vertrieben. Ein Vorarlberger bietet Produkte mit Etiketten an, auf denen Bilder Adolf Hitlers und Hakenkreuze zu seien sind. "Bei mir bekommen Sie Nostalgische Flaschen von ehemals geschichtlichen Größen", ist auf der Homepage des Vorarlbergers Roland M. zu lesen.

Kritik dazu kam von den Grünen: "Ich bin der Meinung, dass die öffentliche Bewerbung für Hitler-Wein und -Schnaps jedenfalls einen Verstoß gegen das Abzeichengesetz, möglicherweise auch gegen das NS-Verbotsgesetz darstellt", sagte Nationalratsabgeordneter Karl Öllinger.

Der Leiter der Staatsanwaltschaft Feldkirch, Wilfried Siegele, will die Vorwürfe gegen einen Vorarlberger prüfen, der Wein- und Schnapsflaschen mit Abbildungen von Adolf Hitler und von Hakenkreuzen vertreiben soll. "Das gehört angeschaut", so Siegele in einer ersten Reaktion am Dienstag. Ob es sich, wie von den Grünen vermutet, um einen Verstoß gegen das Abzeichengesetz bzw. möglicherweise gegen das NS-Verbotsgesetz handeln könnte, könne vorerst noch nicht beurteilt werden.

APA/red.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Sportkette Eybl nun ganz in britischer Hand

Gründer verkauften alle Anteile

Sportkette Eybl nun ganz in britischer Hand

Pistorius muss wegen Prozess "Tatort" verkaufen

Hausverkauf soll Kosten decken

Pistorius muss wegen Prozess "Tatort" verkaufen

Laptopverkauf endete mit 2.000 € -Betrug

Gemeine Überweisungstricks

Laptopverkauf endete mit 2.000 € -Betrug

Bundesheer-Affäre um illegale Geschäfte

Flugzeugteile verscherbelt

Bundesheer-Affäre um illegale Geschäfte

Mutti zockt Opfer im Internet ab

15 Monate bedingte Haft

Mutti zockt Opfer im Internet ab

SCN bekommt neuen Eigentümer

Renovierung geplant

SCN bekommt neuen Eigentümer

Handy-Firmen um 53.500 Euro geprellt

Verträge nicht bezahlt

Handy-Firmen um 53.500 Euro geprellt

Fix: Hypo Alpe Adria in indischen Händen

Verkauf für 65,5 Millionen Euro

Fix: Hypo Alpe Adria in indischen Händen

Samsung schlägt Apple!

DiTech-Studie

Samsung schlägt Apple!



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


ÖsterreichVideoHeute