Täter spurlos verschwunden Österreich

Vandalen verwüsten Grazer FPÖ-Zentrale

Feuerlöscher

Mit einem Feuerlöscher sprüte der Einbrecher um sich

So fand die Polizei den Ort des Geschehens vor

So fand die Polizei den Ort des Geschehens vor

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen Unbekannte in die Zentrale der Freiheitlichen in Graz ein. Dort sprüten sie mit einem Feuerlöscher um sich und beschmierten das Gebäude. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Vandalen längst über alle Berge.

Feuerlöscher

Mit einem Feuerlöscher sprüte der Einbrecher um sich

Um 22.45 Uhr wurde in dem Haus in der Hans-Sachs-Gasse in Graz der Feueralarm ausgelöst. Als die Einsatzkräfte bei der FPÖ-Zentrale eintrafen, bemerkten sie sofort, dass die Haustür aufgebrochen war. Die Fassade des Gebäudes war beschmiert, im Stiegenhaus herrschte Chaos.

Die unbekannten Täter hatten sich einen Feuerlöscher geschnappt und den Schaum im Treppenhaus verteilt. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Schmierfinken bereits verschwunden. Bisher suchte die Polizei erfolglos nach Hinweisen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel